Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Lippenpflege Test 2017: Denn zarte Lippen küsst man lieber

Lippenpflege Test 2017: Denn zarte Lippen küsst man lieber

Ga-Young Park Veröffentlicht von Ga-Young Park
Veröffentlicht am 31. Juli 2015

Leuchtend rote Lippen sind sexy und verführerisch! Aber auch die schönsten Farben können nur zum Küssen verführen, wenn die Lippen weich und zart sind. Die Lösung: Lippenpflegestifte! Doch was taugen sie wirklich? Auf welche Wirkstoffe kommt es an? Die gofeminin-Redaktion hat Lippenpflegestifte getestet.

Unsere Lippen sind echte Sensibelchen – das zeigt schon ihre rötliche Farbe. Ihre Haut ist so dünn, dass die Blutgefäße darunter durchschimmern. Keine gute Voraussetzung, um äußeren Einflüssen wie Kälte, trockener Luft oder Sonneneinstrahlung Widerstand zu leisten. Hinzu kommt, dass Talgdrüsen fehlen, somit fällt das natürliche Hautfett als Schutzmantel weg. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Pflege bleiben Lippen auch bei heißen und eisigen Temperaturen glatt und geschmeidig. Richtige Pflege heißt in diesem Fall, Produkte, die schützen und gleichzeitig die Regeneration der sensiblen Haut fördern.

Lippenpflege im Sommer

Besonders im Sommer ist eine richtige Lippenpflege extrem wichtig, denn jetzt trocknet die empfindliche Hautpartie schnell aus. Hinzu kommt, dass in den Lippen kaum Melanin, das Pigment, das die Haut gegen UV-Strahlen abschirmt, produziert wird. Daher solltet ihr euch im Sommer für einen Lippenpflegestift mit einem hohen Lichtschutzfaktor (LSF) entscheiden. Diese spezielle Lippenpflege bewahrt die Haut nicht nur vor einem Sonnenbrand, sondern beugt spröden und rissigen Lippen vor. Auch sind sie kleine Wundermittel im Kampf gegen vorzeitige Hautalterung.

Im Lippenpflege Test 2017 haben wir auch Pflegestifte mit LSF getestet. Die Ergebnisse könnt ihr weiter unten nachlesen.

Lippenpflege im Winter

Kaum fallen die Temperaturen, haben Lippenpflegestifte wieder Hochsaison. Die klirrende Kälte draußen und warme Heizungs-Temperaturen drinnen trocknen die Lippen aus und machen sie spröde und rissig. Schutz bieten Lippenpflegestifte mit Ölen und Wachsen, die sich wie ein abdichtender Film auf die Haut legen und so verhindern, dass sie weiter Feuchtigkeit verliert. Sind sie pflanzlichen Ursprungs, fördern sie auch die Regeneration rissiger Winterlippen. Sheabutter, Jojoba- oder Hagebuttenöl sind hierfür bestens geeignet. Zusätzlich helfen auch Vitamine (C, E, B5) oder Wirkstoffe wie Panthenol der rauen Haut dabei, sich zu erholen.

Paraffine: problematisch oder harmlos?

Paraffine sind Fette, die aus Erdöl gewonnen werden. Sie stecken häufig in Lippenpflege, weil sie sich günstig produzieren und leicht verarbeiten lassen. Ihre Berechtigung haben sie durchaus, denn auch sie schützen vor aktuer Austrocknung. Die Regeneration der Haut jedoch fördern sie nicht - anders als ihre pflanzlichen Pendants. Einige Experten gehen sogar davon aus, dass sie die Widerstandskraft der Lippenhaut schwächen und langfristig raue Stellen fördern.

Ob mit oder ohne Paraffin: Süchtig machen Lippenpflegeprodukte nicht. Wer sie häufig benutzt, gewöhnt sich nur an das geschmeidige, weiche Gefühl auf den Lippen - manchmal so sehr, dass - kaum ist alles eingezogen oder weggeleckt - die Haut als unangenehm trocken empfunden wird. Schon wird wieder nachgelegt.

Welche Lippenpflege im Test der Redaktion bestehen konnte, seht ihr hier:

Lippenpflege Test 2017: Günstiges Segment

Labello Lip Butter Coconut, 1,95 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Die Lip Butter Coconut von Labello verspricht mit den Inhaltsstoffen Shea Butter und Mandelöl besonders trockene Lippen zu pflegen und zu beruhigen.


Kokosnuss hat oft einen sehr intensiven Geruch, aber die Lip Butter von Labello ist dezent und natürlich. Die Konsistenz der Lip Butter fühlt sich sehr gut an – schön weich und buttrig. Auch auf den Lippen fühlt sie sich sehr angenehm und zart an. Die cremige Pflege zieht nicht sofort ein, sondern braucht gut vier Stunden, bis die Butter eingezogen ist. Besonders positiv: Die Lippen sind nicht direkt wieder trocken, sondern immer noch gut gepflegt und weich. Ein angenehmer Nebeneffekt: Die Butter 'schmeckt' dezent nach Kokos. Für den Sommer ist die Lip Butter ein wenig schwer, aber für kältere Temperaturen ist sie die ideale Pflege für trockene und spröde Lippen.

Lavera Sun Lippenbalsam LSF 10, 3,99 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Die Lippenpflege von Lavera ist speziell für den Sommer entwickelt worden. Mit Lichtschutzfaktor 10 und pflegenden Inhaltsstoffen wie Sheabutter und Jojobaöl soll der Lippenpflegestift die empfindliche Haut intensiv pflegen und sie vor dem Austrocknen schützen.


Der Lippenbalsam von Lavera ist beim ersten Auftragen etwas gewöhnungsbedürftig: Statt der gewohnten cremigen Konsistenz ist der Pflegestift recht 'trocken', sodass er sich nur schwer gleichmäßig verteilen lässt. Positiv aber ist seine Sonnenschutzfunktion: Auch nach einem ausgiebigen Sonnenbad fühlen sich die Lippen nicht wie sonst ausgetrocknet und strapaziert an, sondern immer noch geschmeidig. Das Produkt verspricht zwar, dass es wasserfest ist, jedoch empfehlen wir nach einer Runde Schwimmen noch eine Schicht aufzutragen, um einen Sonnenbrand zu vermeiden.

Lippenpflege Test 2017: mittleres Preissegment

EOS Lippenbalsam Lemon Drop LSF 15, 5,99 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Der Lemon Drop von EOS soll reich an Antioxidantien, Vitamin E sein und mit Sheabutter sowie Jojobaöl die Lippen sanft pflegen und dabei die natürliche Feuchtigkeit bewahren.


Der Lippenbalsam von EOS ist besonders unter den Bloggern beliebt und angesagt. Daher darf er bei unserem großen Lippenpflegestift Test 2017 nicht fehlen! Die runde Form des Balsams ist zwar am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, aber er lässt sich in der Hand- oder Kosmetiktasche sehr gut verstauen. Der Geruch ist sommerlich zitronig und lässt sich gleichmäßig und einfach verteilen. Das Beste: Trotz der cremigen Konsistenz hinterlässt er keinen weißen Film! Daher besonders empfehlenswert als Unterlage für einen Lippenstift mit Farbe. Durch seinen Lichtschutzfaktor definitiv für den Sommer zu empfehlen.

Burt’s Bees Tinted Lip Balm, 7,99 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Ihr wollt ein wenig Farbe auf den Lippen, aber dabei die Pflege nicht vernachlässigen? Der Tinted Lip Balm verspricht beides! In fünf unterschiedlichen Farbtönen ist der Lippenpflegestift erhältlich. Mit Inhaltsstoffen wie Bienenwachs und Kokos soll er die Lippen dabei pflegen.


Das Gute an dem Lippenpflegestift von Burt’s Bees: seine Farbe! Sie ist dezent, hinterlässt einen leichten Schimmer und könnte als vollwertiger Lippenstift durchgehen. Leider lässt aber die Pflegefunktion nach. Man hat eher den Eindruck, dass er die Lippen austrocknet. Hinzukommt, dass er einen leicht schmierigen Film auf den Lippen hinterlässt. Für ein dezentes Farb-Finish ist der Lip Balm zu empfehlen, wer aber unter trockenen oder gar rissigen Lippen leidet, sollte lieber zu anderen Pflegeprodukten greifen.

Lippenpflege Test 2017: hohes Preissegment

Clinique Superbalm, 16,99 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Der Superbalm von Clinique soll die Lippenhaut unter anderem mit Maiskeimöl, Aloe Vera und Vitamin C zart und geschmeidig pflegen.


Beim ersten Auftragen fällt die angenehm cremige Konsistenz auf. Der Superbalm ist duftneutral. Anfangs spürt man noch deutlich einen Film auf der Haut, doch der Balm zieht schnell ein. Anschließend fühlen sich die Lippen lange rundum geschützt und gepflegt an. Ein wichtiger Pluspunkt: Der Lippenbalsam kommt in einer Tube und lässt sich so gut portionieren und sogar mit dem Finger auftragen. Für den Winter ist die reichhaltige Pflege des Balms ideal, im Sommer ist aber ein leichteres Produkt mit LSF zu bevorzugen.

Clarins Eclat Minute Huile Confort Lèvres, 22,50 €

Was verspricht die Lippenpflege?
Die Eclat Minute ist wirklich außergewöhnlich! Der Hersteller Clarins verspricht einen Lippenpflegestift in Form eines Lipglosses. Mit Haselnuss-, Jojoba-, und Mirabellenöl soll er nicht nur die Haut pflegen, sondern die Haut seidig glänzend machen.


Ein Lippenpflegestift in Form von Lipgloss ist anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, aber definitiv einen Versuch wert! Die Textur ist leicht ölig und klebrig, lässt sich aber super einfach auftragen. Das Öl fühlt sich angenehm auf den Lippen an und verleiht einen dezenten und unaufdringlichen Glanz. Es dauert ein wenig bis er vollständig eingezogen ist, doch dann hinterlässt er eine samtweiche und zarte Haut. Unser Tipp: Tragt dieses reichhaltige Lippenpflege-Öl über Nacht auf. Schon nach zwei Tagen sind die ersten Ergebnisse zu sehen! Rissige Lippen sind wieder zart und geschmeidig.

Verwandte Tags #Make-up im Test#Make-up Produkte

+

Das könnte Dir auch gefallen

We ♥ shoes! Das sind DIE Schuhtrends im Herbst und Winter!

We ♥ shoes! Das sind DIE Schuhtrends im Herbst und Winter!

We ♥ shoes! Das sind DIE Schuhtrends im Herbst und Winter! We ♥ shoes! Das sind DIE Schuhtrends im Herbst und Winter!

Jacko vs. Tini: Wer zaubert das schönere Make-up? Die große Challenge! Jacko vs. Tini: Wer zaubert das schönere Make-up? Die große Challenge!

Konturieren mit Jacko: So schminkt man das Gesicht schmaler Konturieren mit Jacko: So schminkt man das Gesicht schmaler

Kommentare