Home / Fashion & Beauty / Make-up & Pflege / Halloween Make-up: So einfach schminkst du die mexikanische Totenmaske

© pinterest/time-for-fashion.blogs.elle.es
Fashion & Beauty

Halloween Make-up: So einfach schminkst du die mexikanische Totenmaske

Christina Cascino
von Christina Cascino Veröffentlicht am 12. Oktober 2017
393 mal geteilt

Happy Halloween! Zum Gruselfeiertag darf neben Kostüm und Deko natürlich auch ein schauriges Make-up nicht fehlen. Wir zeigen euch Schritt für Schritt, wie ihr die angesagte mexikanische Totenmaske schminkt.

Die mexikanische Totenmaske ist einer der angesagtesten Halloween-Looks überhaupt. Eigentlich ist es das traditionelle Masken-Make-up zum mexikanischen Feiertag Día de los Muertos (der Tag der Toten). Schon seit einigen Jahren ist die aufgemalte Totenmaske, eine beliebte Verkleidung zu Halloween. Denn dank bunter Farben und blumigen Details ist die Gesichtsbemalung, die auch als Sugar-Skull-Make-up bezeichnet wird, nicht nur gruselig, sondern auch richtig schön. Perfekt also für alle Fashionistas, die auch in der Schreckensnacht stylisch auftreten möchten.

Und das Beste: Die mexikanische Totenmaske sieht zwar super aufwendig und kompliziert aus – ist sie aber nicht! Mit wenigen einfachen Schritten könnt ihr euch die mexikanische Totenmaske ganz einfach zu Hause selbst schminken. Wir zeigen euch Step-by-Step gleich zwei verschiedene Make-up-Varianten (Blutmädchen und Totenengel) - direkt zum Nachschminken!

Mexikanische Totenmaske - das braucht ihr:

Mexikanische Totenmaske - die Grundelemente

Die mexikanische Totenmaske kennt viele verschiedene Varianten – hier ist eure eigene Kreativität gefragt. Auf Pinterest, Instagram und Co. findet ihr zahlreiche Vorlagen des mexikanischen Grusel-Make-ups.

Dennoch gibt es bei der mexikanischen Totenmaske ein paar Grundelemente, die sich bei jedem Look wiederfinden und ihr auch bei eurem Halloween Make-up berücksichtigen solltet. Dazu gehören die schwarz umrandeden Augen, die weiße Farben, die den Totenschädel symbolisieren, eine Zahnreihe und bunte, florale Muster.

Übrigens: Seid ihr noch auf der Suche nach einer coolen Halloween-Deko? Schaut mal hier: Halloween-Deko basteln: Gruseliges Insekten-Platzset.

Mexikanische Totenmaske schminken – so geht's:

Unser Tipp: Vor dem Schminken solltet ihr eure Gesichtshaut unbedingt gründlich reinigen. So halten die Farben am besten und das Halloween Make-up sieht auch noch nach Stunden perfekt aus.

Maskenvariante 1: Das Blutmädchen

Schritt 1: Weiße Grundierung

Für die Grundierung verwendet ihr am besten eine auf Wasser basierende weiße Schminke, damit ihr unter dem Make-up nicht zu sehr schwitzt. Die weiße Farbe mit einem feuchten Schwamm auftragen – die Augen dabei aussparen. Die Lippen zu einem knallroten Kussmund schminken!

Schritt 2: Gelbes Blumen-Muster

Nun malt ihr mit gelber Farbe einen etwa ein Finger breiten Kreis um eure Augen. Damit beide Seiten einheitlich sind, könnt ihr euch an euren Augenbrauen orientieren. Spart die inneren Augenhöhlen aus – die werden im nächsten Schritt mit schwarzer Farbe gefüllt. Anschließend malt ihr an den gelben Rändern ein Blumen-Muster mit roter Farbe auf.

Schritt 3: Schwarze Augenhöhlen

Für den perfekten Sugar-Skull-Look malt ihr im nächsten Schritt die Augenhöhlen mit schwarzer Farbe aus. Achtet darauf, dass ihr dabei nicht zu viel von der gelben Farbe übermalt.

Schritt 4: Totenkopf-Mund

Für den typisch mexikanischen Totenkopf-Mund mit einem schwarzen Kajal eine Linie über die Wangenknochen zeichnen und am Mund einige vertikale Striche von oben nach unten und unten nach oben setzen.

Schritt 5: Schwarze Highlights

Jetzt fehlt nur noch die Nase, die ihr schwarz anmalt, um die Nasenhöhle eines Totenschädels zu inszenieren sowie verschnörkelte Verzierungen auf Kinn und Stirn – ebenfalls in Schwarz. Das geht am besten mit einem feinen Kayal oder Eyeliner. Hier könnt ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und schöne Highlights im Gesicht setzen, besonders wichtig sind dabei die floralen Muster.

Abschließend mit einem großen Pinsel die Details vorsichtig verblenden – auch auf Haaransatz und Hals achten. Fertig!

Maskenvariante 2: Der Totenengel

Schritt 1: Weiße Grundierung

Wie beim Blutmädchen müsst ihr beim Totenengel-Make-up zunächst das Gesicht mit weißer Schminke grundieren. Achtung: Bei dieser Variante bleiben die Lippen aber ungeschminkt.

Schritt 2: Blaue Highlights

Jetzt geht es ans Verzieren: Zunächst benötigt ihr blaue Schminke. Ob hellblau oder dunkelblau, das ist ganz euch überlassen. Am besten sieht der Look mit einem knalligem Türkis aus.

Malt nun mit der blauen Schminke einen breiten Bogen unter dem unteren Augelid, ein Dreieck auf die Stirn und zwei schräge breite Striche auf das Kinn auf und schattiert leicht die obere Lippe mit der Farbe - genau so wie auf dem Bild zu sehen.

Schritt 3: Lila Farbe

Nun kommt lila Farbe zum Einsatz. Mit der Schminke zunächst die Augenhöhlen bis hoch zu den Augenbrauen ausmalen, anschließend die Lippen damit ausmalen. Nicht vergessen: Zwischen den beiden blauen Strichen am Kinn kommt nun ein Dritter in Lila.

Schritt 4: Schwarze Akzente

Jetzt kommt der Feinschliff! Was ihr dafür braucht: Am besten einen schwarzen Kayal oder Eyeliner. Auch beim Totenengel darf der typische Totenkopfmund nicht fehlen - hier könnt ihr genauso vorgehen, wie bereits beim Blutmädchen. Auch die Nase bekommt wieder ihren schwarzen Anstrich und um die Augen könnt ihr kleine Halbkreise malen.

Hier und da noch ein paar verschnörkelte Verzierungen auf Stirn, Wange und Kinn - und schon seid ihr fertig mit eurem Halloween Make-up!

Für Totenkopf-Finnish könnt ihr die Augen noch mit funkelnden Strasssteinen umranden und eure Haare mit bunten Blumenkränzen verzieren.

Auch auf gofeminin: 10 Halloween DIY-Ideen, die du ganz einfach mit deinen Kindern nachmachen kannst.

Noch mehr Schmink-Tipps für Halloween gibt es hier:

Auch auf gofeminin: Schminktipps für Karneval & Halloween: Die coolsten Make-up-Looks

Schminktipps für Karneval © Pinterest / byrdie.com
von Christina Cascino 393 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen