Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch
Teile und herrsche: So delegieren Sie im Job richtig
Wirklich gut für uns? 10 vermeintlich gesunde Lebensmittel
Gute Besserung! Die besten Tipps gegen Durchfall
Sätze, mit denen uns Männer den Shopping-Tag vermiesen
Perfekte Bräune leicht gemacht!
Selbstbräuner: Im Handumdrehen ein Traumteint
Überblick in Bildern

5 Fragen an Lionel de Benetti

 
5 Fragen an  Lionel de Benetti
© Lionel de Benedetti, Leiter der Forschungsabteilung bei Clarins.

Lionel de Benetti, Leiter der Forschungsabteilung bei Clarins.

Q: Wie funktionieren Selbstbräuner?
R: Das Phänomen des Selbstbräuners ist sehr einfach. Alle chemischen Selbstbräuner enthalten
das DHA-Molekül (DHA steht für Dihydroxyaceton).
Dieses weiße, dem gewöhnlichen Zucker ähnelnde Molekül, reagiert mit den Aminosäuren der bereits abgestorbenen und verhornten Hautzellen und färbt so die äußere Hautschicht.

Q: Kann man verschiedene Bräunungen erhalten?
R: Ja. Je nachdem in welcher Konzentration dieses Molekül im Produkt vorhanden ist wird die Bräunung stärker oder schwächer. Und natürlich hängt der Bräunungsgrad auch vom Hauttyp und dem aktuellen "Zustand" der Haut ab. Denn der PH-Wert der Haut ist nicht unbedingt konstant: Er variiert je nach Temperatur, Ernährung, Stress und bei der Frau auch je nach Menstruationszyklus.
Das bedeutet, dass eine Person je nachdem, wann Sie den Selbstbräuner aufträgt, durchaus verschiedene Bräunungstöne erhalten kann.

Q: Ist die Bräunung mit Selbstbräunern homogen?
R: Wir achten dank des DHA- Erythrulose-Komplexes (Erythrulose ist ein weiterer Bräunungswirkstoff) darauf eine global homogene Bräunung zu erhalten. Die DHA- Erythrulose-Kombination fungiert als "Bräunungsregulator", was für die Qualität des Endeffektes sehr wichtig ist.

Q: Trocknen Selbstbräuner die Haut aus?
R: Heute haben wir keine Austrocknungsprobleme mehr. Diese waren früher auf die DHA-Aminosäure-Reaktion zurückzuführen, die Wasser konsumiert. Die heutigen Formeln enthalten ausreichende Wasser spendende Elemente.

Q: Schützen Selbstbräuner vor der Sonne?
R: Nein. Nur die durch Melanin erhaltene Bräunung schützt vor der Sonne. Die durch Selbsrbräuner erzeugte Bräune bietet keinerlei Schutz. Bei einer durch Selbstbräuner erhaltenen Bräunung muss man sich also unbedingt vor starker Sonneneinstrahlung schützen!




  
  


Video: Anziehend und unnahbar zugleich: Galaxy-Lippen für den großen Auftritt!

  • Anziehend und unnahbar zugleich: Galaxy-Lippen für den großen Auftritt!
  • We ♥ shoes! Das sind DIE Schuhtrends im Herbst und Winter!

Veröffentlicht von der Fashion & Beauty-Redaktion
am 29/05/2006
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 29/04/2017
News Fashion & Beauty
Praktische Tipps
Video
Ist Baden ungesund?! Diese 6 Fehler, die JEDER beim Baden macht, ruinieren eure Haut
DIESES Muster tragen gerade alle stylischen Frauen - du auch?
Schockverliebt in Mermaid Crowns: SO bastelst du dir das Trend-Accessoire selber!
Styling-Tipps für kleine Frauen: SO wirkt ihr größer und schlanker!
Alle Fashion & Beauty News sehen
7 Fehler, die JEDE Frau beim Haare föhnen macht (und wie es richtig geht!)
Styling-Tipps für Mollige: So sehen eure Kurven umwerfend aus!
Welches Kleid für welche Figur? Das große Kleider 1x1
Haare glätten leicht gemacht: So werden deine Haare schonend glatt und seidig
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Fashion & Beauty sehen
Step by Step im Video: Romantische Flechtfrisur zum Nachstylen
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de