Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / 14 Dinge, die definitiv nur Sandwich-Kinder kennen

© iStock
Liebe & Psychologie

14 Dinge, die definitiv nur Sandwich-Kinder kennen

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 17. Februar 2015
829 mal geteilt

Ist man die Jüngste oder die Älteste in der Geschwisterschar, sind die Fronten meist klar. Man ist entweder Stammhalter oder Nesthäkchen. Aber was ist mit dem mittleren Geschwisterkind, dem Sandwich-Kind? Wer sich als solches bezeichnen darf, weiß mit Sicherheit nur zu gut, was es heißt, ein Sandwich-Kind zu sein ...

Als mittleres von drei Geschwistern gilt man oft als farbloser Mitläufer, zu wenig beachtet und mit zu wenig Selbstvertrauen ausgestattet. "Du Arme, du bist die Mittlere?", heißt es oft mitleidig. Ständig steht man zwischen der Älteren, die immer mehr darf, und der Jüngeren, die immer die süße Kleine ist - da braucht man schon eine gute Portion Humor, um diese Position zu meistern.

Aber was einen nicht umbringt, macht einen stark. Und deshalb ist man als Sandwich-Kind mit allen Wassern gewaschen. Gewappnet für das Leben. Erfolgsmenschen wie Bill Gates, Donald Trump, John F. Kennedy, Madonna und Jennifer Lopez haben bewiesen, dass man es auch als mittleres Geschwisterkind ziemlich weit bringen kann. (Und ganz nebenbei: Man ist schließlich der Aufschnitt im Sandwich, das besondere Etwas zwischen den schnöden Brothälften. Wie also sollte man da untergehen?)

Fakt ist: Als Sandwich-Kind aufzuwachsen, ist schon sehr speziell. Deshalb hier für alle Sandwich-Kinder: 14 Dinge, die nur ihr kennt!

1. Du wirst übersehen

Während deine Eltern sich am Wochenende Sorgen über die Umtriebe deiner älteren Schwester (oder deines älteren Bruders) machen und sich darüber den Kopf zerbrechen, ob dein jüngeres Geschwisterchen pünktlich zuhause ist, liegt es an dir, deinen Eltern UNGEFRAGT mitzuteilen, wohin du heute Abend gehst ...

2. Und es stimmt wirklich, dass man vergessen wird

"Kevin allein zuhause" war auch ein Sandwich-Kind. Noch Fragen?

3. Du bist der Friedensstifter

Wenn sich der Thronfolger und das Nesthäkchen die Köpfe einschlagen, ist es an dir, Frieden zu stiften.

4. Dein Vater geht alle Familienmitglieder, alle Haustiernamen und die Namen der Nachbarskinder durch, bevor er endlich auf deinen kommt.

"Gibst du mir mal die Butter, Ulrike-Hannah-Amelie-Ulli-Hektor-Finn ...?"

5. Jede Rebellion von dir wird im Keim erstickt

Deine Eltern wissen nur noch zu gut, wie schwer es mit deiner älteren Schwester / Bruder war. Da wird tunlichst dafür gesorgt, dass sie das gleiche nicht noch mal mit dir durchmachen müssen. Pech.

6. Deine jüngere Schwester bekommt ALLES

Nie war das Leben so hart, wie an dem Tag, an dem deine Eltern mit dir und deiner jüngeren Schwester zu Toys"R"Us gefahren sind ...

7. Coolness-Faktor 10

Wer mit seinen älteren Geschwistern rumhängen kann und dann mit seinen jüngeren Geschwistern zusammen ist, hat sozusagen das Gen für Coolness inhaliert. Man kann mit seinem Wissen vor den "Kleinen" so richtig fett auftrumpfen (zumindest solange es die Große nicht sieht).

8. Du bist ein bisschen verrückt

Wenn man als Sandwich-Kind auffallen will, dann muss man schon ein bisschen bekloppter sein als die anderen. Du hast keine verrückten Sachen gemacht? Nun, die hättest du aber besser machen sollen.

9. Man erwartet immer von dir, hilfsbereit zu sein

Deine ältere Schwester weigert sich, die Spülmaschine auszuräumen, die jüngere ist noch zu klein - kein Grund für deine Eltern zu verzweifeln, schließlich bist du ja da!

10. Vererbtes

Du musst die Klamotten deiner älteren Schwester auftragen, aber wenn die Reihe dann an deiner jüngeren Schwester ist, sind die Sachen schon zu kaputt und sie bekommt neue. Und so bist du ständig die einzige, die keine eigenen neuen Klamotten bekommt.

11. Schuldfragen

Wer hat den Computer geschrottet? Nun, also die Ältere würde sowas doch nicht mehr tun, die Jüngere ist dazu noch viel zu klein - klar, dass nur du es gewesen sein kannst.

12. Die Verantwortung bekommt immer die Ältere (zu Unrecht!)

Wenn deine Eltern wegfahren, drücken sie der Älteren das Essensgeld in die Hand. Dabei bist du es letztlich, die das viel besser könnte. Anstatt wie die Ältere heimlich Zigaretten zu kaufen, hättest du es immerhin in eine Tiefkühlpizza und Schokolade investiert.

13. Die anderen sind immer erfolgreicher

Es ist egal, ob du dir gerade die Formel für den Weltfrieden erdacht hast, deine kleine Schwester muss nur mal eigenständig zur Toilette gehen und schon ist sie der Star.

14. Feindeslager

Bei einem Streit unter den Geschwistern ist es für dich besonders hart. Für wen Partei ergreifen? Die Kleine beschützen und dafür monatelang von der Größeren bestraft werden? Oder sich auf die Seite der Großen schlagen und von Mama eins auf den Deckel bekommen, weil die Kleine heult?

von Fiona Rohde 829 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen