Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Bin ich glücklich? 15 Fragen, die wir uns stellen sollten

© iStock
Liebe & Psychologie

Bin ich glücklich? 15 Fragen, die wir uns stellen sollten

von Jessica Stolz Veröffentlicht am 31. Dezember 2017
976 mal geteilt

Bin ich glücklich mit meinem Leben? Bin ich so, wie ich sein will? Zeit für eine ehrliche Bestandsaufnahme. Zeit, sich ein paar grundlegende Fragen zu stellen. Das kann manchmal wahre Wunder wirken. So wie ein gutes Gespräch mit einem Freund, der uns fragt: "Wie geht es dir eigentlich wirklich?" und wir uns verblüfft überlegen: "Ja, wie eigentlich?"

Natürlich sind diese Fragen lediglich Denkanstöße und sollen dazu dienen, einmal kurz innezuhalten und den Blick frei zu bekommen fürs Wesentliche. Aufwachen, Richtung wechseln, in der Spur bleiben? Stell dich den Fragen des Lebens und überlege, welchen Fragen du dir außerdem noch stellen solltest!

Was macht mich eigentlich glücklich?

Manchmal sind es die kleinen Dinge im Leben, die einen wirklich glücklich machen - und nein, das ist nicht nur ein daher gesagter Spruch. Denk mal drüber nach: Wäre es wirklich ein teurer Sportwagen oder die teure Designer-Tasche, die dich auf Dauer glücklich macht? Oder sind es doch viel eher Dinge wie Liebe, Geborgenheit und Gesundheit? Kleiner Tipp: Nimm dir einen Zettel und einen Stift und schreib all die Dinge auf, die dich glücklich machen. Das wird dir dabei helfen, mit dem was du hast glücklich zu sein und nicht ständig immer mehr zu wollen.

Wann war ich das letzte Mal sprachlos vor Glück?

Das kommt wahrscheinlich nicht besonders oft vor. Trotzdem solltest du, grade wenn es dir vielleicht nicht so gut geht, an diesen Moment zurück denken.

Bin ich wirklich eine gute Freundin?

Was würdest du für eure Freundschaft tun? Wärst du für deine Freundin da, selbst wenn alle anderen gegen sie wären? Es passiert schnell, dass eine Freundschaft selbstverständlich wird und man vergisst, dass man auch etwas dafür tun muss. Nimm dir mal wieder richtig Zeit für deine beste Freundin, höre ihr zu und du wirst sehen: Es wird auf dich zurückkommen!

Wenn ich jetzt sterben würde: Was würde ich bereuen nicht getan oder gesagt zu haben?

Am Ende wirst du viel mehr das bereuen, was du nicht getan oder versucht hast. Wenn du Dinge noch ändern kannst, dann tu es! Es ist nie zu spät für eine Entschuldigung oder einen Neuanfang.

Wie sehe ich mich selbst, wenn ich ganz allein bin?

Geh in dich und überlege! Findest du, du bist ein guter Zuhörer oder bist du doch eher die lauteste in eurer Clique? Bist du ausgeglichen oder fehlt etwas in deinem Leben?

Würde jemand über mich sagen, dass ich sein Lieblingsmensch bin?

Das muss nicht unbedingt der Partner sein. Es kann auch eine gute Freundin sein, die Eltern oder Geschwister.

Brauche ich das wirklich in meinem Leben?

Damit ist nicht nur Materielles gemeint - aber klar, es tut unglaublich gut einfach mal auszumisten und alles wegzuwerfen, was man nicht mehr braucht. So schafft man Platz für Neues. Aber genauso solltest du dir die Frage in Bezug auf andere Menschen stellen. Hast du jemanden in deinem Umfeld, der dich eher runter zieht als dir Kraft zu geben? Der dich öfter zum Weinen als zum Lachen bringt? Manchmal ist es besser, sich von diesen Personen zu trennen, damit man glücklich werden kann, auch wenn es am Anfang weh tut!

Wann habe ich das letzte Mal jemandem eine Freude bereitet?

War es bei der besten Freundin, oder sogar bei einem völlig fremden Menschen? Anderen eine Freude zu bereiten, gibt einem so viel! Probier es aus und du wirst sehen, wie glücklich es dich macht.

Wie würde ich mich selbst in drei Worten beschreiben?

Manchmal nimmst du dir vor so vieles zu sein: Schlanker, netter, weiser. Du vergisst dabei aber, wer du eigentlich bist. Stell dir diese Frage und sie wird dir dabei helfen, dich selbst zu finden.

Wen würde ich als Vorbild für mich sehen?

Sind es deine Eltern, ist es deine beste Freundin oder jemand völlig Fremdes aus dem Fernsehen oder dem Internet?

Was würde ich gerne in einem Leben ändern - und was hindert mich daran, es zu tun?

Ganz oft passiert es, dass wir Dinge nicht ändern, weil es einfach bequem ist, alles dabei zu belassen wie es ist. Wolltest du schon immer mal ins Ausland gehen, in eine andere Stadt ziehen oder endlich eine neue Frisur ausprobieren? Überleg für jeden Punkt: Was wäre das Schlimmste, was passieren kann? Du wirst schnell merken, dass diese Dinge oft nicht so schlimm sind, wie du anfangs gedacht hast.

Wie wäre ein Mensch, der das komplette Gegenteil von mir ist?

Die Frage ist auf den ersten Blick schwer zu beantworten. Geh mal in dich und denk darüber nach. Wärst du dann lieber die Person, die du jetzt bist oder das Gegenteil?

Was wollten mir meine Eltern unbedingt fürs Leben mitgeben?

Wollten sie, dass du die kleinen Dinge zu schätzen weißt, war ihnen ein guter Abschluss wichtig? Und: Hast du die Dinge umgesetzt, die deine Eltern dir mitgeben wollten?

Welche schöne Eigenschaft habe ich von meinen Eltern geerbt?

Ja - Eltern können manchmal ziemlich anstrengend und nervig sein. Trotzdem wollen sie ganz sicher nur das Beste für dich, denn es wird keine Person geben, die dich jemals so sehr lieben wird wie deine Eltern. Also: Welche Charaktereigenschaft an dir erinnert dich an deine Eltern?

Welchen Eindruck haben andere Menschen von mir?

Das ist manchmal schwer einzuschätzen. Geh hin und frag deine beste Freundin, deinen Freund oder gute Arbeitskollegen: Wie war ihr erster Eindruck von dir und wie sehen sie dich jetzt?

Außerdem auf gofeminin:

Die BFF-Löffelliste: 10 Dinge, die du UNBEDINGT mit deiner besten Freundin erleben solltest

Schluss mit hätte! 15 Dinge, die du machen solltest, bevor du 30 bist

Die schönsten Kinderfilme für regnerische Nachmittage

von Jessica Stolz 976 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen