Diagnose Krebs – was nun?
Überblick in Bildern

Leben mit Krebs

 

Die Erkrankung und ihre Bekämpfung fordern Energie und Lebensmut - Leben mit Krebs
Die Erkrankung und ihre Bekämpfung fordern Energie und Lebensmut
Zwar geht jeder anders mit Krebs um und muss für sich selbst entscheiden, was ihm gut tut. Dennoch können die nachfolgenden Tipps zum Umgang mit Krebs als Anregungen dienen, um das Leben nach der Diagnose zu erleichtern.

Tun Sie sich etwas Gutes!
Eine Krebserkrankung nimmt viel Zeit und Energie in Anspruch. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich nicht permanent mit der Krankheit befassen, sondern sich auch mal etwas Gutes tun. Nehmen Sie sich Auszeiten, lassen Sie sich zum Beispiel mit einer Massage verwöhnen oder gehen Sie mal wieder ins Theater oder Kino. Manchmal ist es ein entspannender Abend vor dem Fernseher, der helfen kann, einfach mal abzuschalten. Vielleicht entdecken Sie auch ein völlig neues Hobby, was Ihnen Freude bereitet.


Akzeptieren Sie Rückschläge
Auch, wenn Sie sich fest vorgenommen haben, positiv in die Zukunft zu blicken: Während der Krankheitsbewältigung werden immer wieder Höhen und Tiefen auftreten. Dies ist ein völlig normaler Prozess, welcher sich über einen längeren Zeitraum erstreckt. Wer schon kleine Erfolge würdigt und positiv im Gedächtnis behält, kann sich in seelischen Krisen daran erinnern und auf bewährte Strategien zurückgreifen.

Sie selbst stehen nun im Fokus
Sie selbst stehen nun im Fokus
Achten Sie auf sich!
Regelmäßige Bewegung tut gut! Es muss kein anstrengender Sport sein, aber gehen Sie zum Beispiel regelmäßig Schwimmen oder machen Sie einen Spaziergang an der frischen Luft. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt zum Wohlbefinden bei. Sie brauchen keine spezielle Diät - Experten raten davon ab. Essen Sie das, was Ihnen bekommt und schmeckt!

Entspannen Sie sich!
Gezielt eingesetzte Entspannungstechniken können dabei helfen, Ängste zu beeinflussen, Blockaden abzubauen und teilweise auch Schmerzen zu lindern. Viele Methoden können Sie relativ schnell erlernen, so zum Beispiel in einem Kurs an der Volkshochschule. Beliebte Entspannungsmethoden sind zum Beispiel das autogene Training oder die progressive Muskelentspannung.




  
  

Video: Ertappt! 9 Dinge, mit denen Mädels ihren Freund auf die Palme bringen

  • Ertappt! 9 Dinge, mit denen Mädels ihren Freund auf die Palme bringen
  • Oh Mann! 8 Dinge, mit denen Jungs ihre Freundin in den Wahnsinn treiben

Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Diagnose Krebs

Was gibt’s Neues? 21/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Der große Image-Test: Bist du dir deiner Wirkung bewusst?
Der kleine Sex-Knigge: Alles ist erlaubt - aber nicht unbedingt erwünscht
Wer Liebeskummer hat, leidet auch körperlich: 10 Symptome
8 Warnsignale: Woran ihr erkennt, dass euer Partner euch manipuliert
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Die besten Flirt-Tipps zum entspannten Kennenlernen
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Was tun, wenn der Partner sexsüchtig ist?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de