Aufatmen: 10 Tipps für emotionale Notfälle
  
Tipp 2: Geh mittendurch, nicht drum herum!

Tipp 2: Geh mittendurch, nicht drum herum!


Ein kleiner Navigationstipp: Es ist fast immer besser, direkt durch eine Sache hindurchzugehen - und sei sie auch noch so unangenehm -, als tagelang drum herum zu laufen.

Erstens wird das anzugehende Problem mit der Zeit nicht kleiner, sondern größer. Zweitens hat man nur mit Anlauf die nötige Energie, um eine Sache richtig anzupacken. Und drittens ist fast nichts besser als das Gefühl, ein Problem mit Mut und Entschlossenheit angegangen zu sein. Also: Augen auf und durch!


Video: Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 10: Läuft es oder läuft es nicht?

  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 10: Läuft es oder läuft es nicht?
  • Flirt-Coaching mit Tatjana Strobel 8: Sympathie
  • Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ...
Veröffentlicht von
am 20/01/2014
Die Lesernote:4.3/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Hilfe bei emotionalen Notfällen
Was gibt’s Neues? 25/01/2015
News Psychologie
Praktische Tipps
Video
Kinderlos glücklich: Ist es eigentlich egoistisch, keine Kinder zu bekommen?
Beziehung 2.0: Dating-Momente, die man so vor 10 Jahren sicher nicht erlebt hat
90-60-90 war gestern - SO sieht die Traumfrau der Männer wirklich aus
Psst! 18 Geheimnisse, die du deinem Freund besser nicht sagen solltest
Alle Psychologie News sehen
Jogging fürs Gehirn: 8 Konzentrations­übungen für den Alltag
Kleiner Aufwand, große Freude: Gute Taten zu Weihnachten
Wie schreibt man Liebesbriefe?
Trennen oder nicht trennen - das ist die Frage
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Psychologie sehen
Umfrage: Was macht einen echten Traummann aus?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de