Test: Essstörungen - Sind Sie gefährdet?

Anmelden
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 in
OK
 
  • Mein Leben & ich 
  • Psychologie-Forum
 
Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Tschüss Stress! Wellness für Zuhause
Augenringe? Pickelchen? Mit Concealer mogeln Sie sie weg
Sex-Frust? Schluss damit! So retten Sie Ihre Beziehung!
Zwei Stars, ein Geburtsjahr: Wer hat sich besser gehalten?
Alles gelogen: 5 Irrtümer rund um den flachen Bauch

Test: Essstörungen - Sind Sie gefährdet?



Ihre Freunde sind auf gofeminin.de, entdecken Sie, was sie hier lesen
  

Eine kleine Diät, ein bisschen Kalorienzählen und plötzlich ist es mehr: Essstörungen beginnen schleichend. - Test: Essstörungen - Sind Sie gefährdet?
Eine kleine Diät, ein bisschen Kalorienzählen und plötzlich ist es mehr: Essstörungen beginnen schleichend.
Fast jede Frau hat schon einmal eine Diät gemacht. Und fast jede Frau hat an Details ihres Körpers etwas auszusetzen. Natürlich ist das nicht gut, aber solange wir darauf nicht unsere ganze Lebensenergie verwenden, ist diese kleine Kerbe im Selbstwertgefühl bei uns Frauen (leider) normal. Doch es gibt einen Zeitpunkt, ab dem diese Kerbe gefährlich wird. Die Rede ist von Essstörungen.

Der Punkt, an dem eine leichte Unzufriedenheit mit dem eigenen Körper in eine gestörte Körperwahrnehmung und letztlich in eine Essstörung umschlägt, ist nicht klar zu definieren. Aber es gibt einige charakteristische Verhaltensweisen, die typisch für Essstörungen sind.

Egal ob Magersucht, Binge-Eating oder Ess-Brechsucht - häufig entwickeln sich Essstörungen schleichend, sodass es nicht leicht ist, eine beginnende oder bereits vorliegende Erkrankung zu erkennen. Unser Selbsttest zum Thema Essstörungen kann erste Hinweise geben. Er kann die Diagnose eines Arztes nicht ersetzen, aber er kann helfen, das eigene Verhalten oder das einer betroffenen Person etwas klarer zu sehen. Finden Sie mithilfe unseres Selbsttests heraus, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass Sie an einer der oben genannten Essstörungen leiden.

> Leiden Sie unter Essstörungen? Machen Sie jetzt den Test



(Der Essstörungen-Test wurde mit Hilfe von www.onmeda.de auf der Basis von Informationen des Universitätsklinikums Heidelberg, des Bundesfachverbands Essstörungen e.V., der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und von ANAD e.V. erstellt.)




fr

 
  

Video: Christine bloggt: Warum dieser Zickenterror, Mädels?

  • Christine bloggt: Warum dieser Zickenterror, Mädels?
  • Nachgefragt: AIDS - Wann soll man sich testen lassen?
Veröffentlicht von
am 27/02/2013
Diese Seite bewerten: 

Was gibt’s Neues? 19/04/2014
News Psychologie
Praktische Tipps
Video
Alles Horror? 10 Wege, um einen echt miesen Tag zu meistern
5 Dinge, die wir aus einer gescheiterten Beziehung lernen können
Alle Psychologie News sehen
Jogging fürs Gehirn: 8 Konzentrations­übungen für den Alltag
Kleiner Aufwand, große Freude: Gute Taten zu Weihnachten
Wie schreibt man Liebesbriefe?
Trennen oder nicht trennen - das ist die Frage
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Psychologie sehen
Umfrage: Welches Halloween-Kostüm geht gar nicht?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de
Weitere Links:

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -