Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Bloß nicht! Die 7 Todsünden einer Diät
Test: Haben Sie einen Schuhtick?
Zu dir oder zu mir? Die große One-Night-Stand Frage
Schnell abnehmen mit einfachen Psychotricks
Achtung! Diese Lebensmittel bringen uns um den Schlaf
Die K-Frage

Kind oder nicht Kind

  

Kind oder nicht Kind, eine schwierige Entscheidung - Kind oder nicht Kind
Kind oder nicht Kind, eine schwierige Entscheidung
Frauen, die Kinder haben, stehen immer mehr Frauen gegenüber, die kein Kind haben - ob gewollt oder nicht.

Was das für einen persönlich bedeutet und was es überhaupt heißt, sich für ein Leben mit Kind oder ohne Nachwuchs zu entscheiden, hat sich unsere Autorin Marie Morrisson gefragt ...

Es war kurz nach meinem 30. Geburtstag, und es passierte beim Frauenarzt. Und es war nicht das neue Lebensjahrzehnt, das die Frage aller Fragen in mir aufkeimen ließ, sondern ein simples Plakat, das an der Tür des Wartezimmers hang: „Die biologische Uhr ist keine Frage des Alters“, war auf dieser Werbung für einen Fruchtbarkeitstest zu lesen.

Als Versinnbildlichung dazu war eine Eieruhr abgebildet, auf der dem Betrachter dick und fett die Zahl 30 ins Auge sprang. Was wollte mir dieses Plakat sagen? War ich mit 30 schon eine Risikogruppe, die sich möglichst schnell für ein Kind entscheiden sollte, oder wollte die Eieruhr mir nur mitteilen, dass ich jetzt, in der Blüte meines Lebens, vermutlich ohnehin schon längst unfruchtbar war und nie ein Kind bekommen würde?!

Nun, jedenfalls brachte mich dieses Plakat zum Nachdenken: Was, wenn ich gar keine Kinder bekommen könnte? Will ich denn überhaupt ein Kind haben? Und wenn ja, wann - und mit wem?!

Kein Kind in Sicht
Bis dato hatte ich mir über den Kinderwunsch noch keine Gedanken gemacht. Es gibt zwar Freundinnen, die bereits Nachwuchs haben, und auch welche, die gerade ihr erstes Kind erwarteten. Für mich habe ich diese Möglichkeit aber nie in Betracht gezogen. Mir reichen die kleinen, süßen Fratze in meiner Umgebung, meine Nichten, die Neffen meines Freundes und nicht zuletzt mein einjähriges Patenkind - bislang waren das immer genug Kinder für meinen Geschmack. Schließlich sind mir die Kleinen auch schon mehr als einmal auf die Nerven gegangen, bzw. ihre Mütter.

Wie zum Beispiel das kleine Mädchen, das mir im Bus einmal an den Haaren zog und von ihrer Mutter (nachdem ich sie höflich darum gebeten hatte, dies zu unterlassen) zu hören bekam: „Komm, Pauline, diese Frau mag keine Kinder.“ Nein, solche Mütter mag ich wirklich nicht. Aber sie sind und waren noch nie der Grund, warum ich kein Kind habe.

Ich fand immer, dass ich noch viel zu sehr mit meinem eigenen Leben beschäftigt bin. Ich wollte die Welt entdecken, mit meinem abgeschlossenen Studium endlich auch in meinem Traumberuf arbeiten, und auch wenn mein Freund und ich schon seit drei Jahren zusammen sind, dachten wir nie an Familie, sondern immer nur an berufliche Ziele, schöne Urlaube und neue Möbel, die wir uns von unserem Gehalt leisten wollten. Wer denkt da schon an ein Kind?

Wer meinen Freund zum Freund hat, braucht kein Kind
Wer meinen Freund zum Freund hat, braucht kein Kind
Natürlich fragten mich alle, auch speziell an meinem 30. Geburtstag, ob ich nicht irgendwann ein Kind haben wollte, doch ich wischte die Kind-Frage stets mit einem Witz oder einer flapsigen Bemerkung beiseite.

Wer meinen Freund zum Freund hat, braucht kein Kind, oder auch: Ich kann bei meiner Tollpatschigkeit doch noch nicht mal auf mich selbst aufpassen, was soll ich da bloß mit einem Kind anfangen? Mein neuer Job, bei dem ich mich gerade zur Senior-Produktmanagerin hochgearbeitet habe, macht mir viel Spaß, und mein Chef hat gerade eine weitere Beförderung in Aussicht gestellt. Es beginnt also quasi gerade die Erfüllung dessen, wovon ich während des Studiums immer geträumt habe - ein Kind war in diesen Träumen irgendwie nie vorgekommen.

Ein Kind als Zukunftsmusik
Dass ich, trotz der vielen Frauen mit Kind in meinem Umfeld, nicht alleine mit meinen Gedanken und Fragen bin, merke ich, wenn ich ins Internet schaue. In etlichen Foren liefern sich Neu-Mamis, Mamis aus Überzeugung und Frauen, die definitiv kein Kind wollen, hitzige Diskussionen. Nicht selten wird eine Frau, die kein Kind will, als "egoistische Hohlbirne" bezeichnet, die ihren Dienst an der Gesellschaft und sich selbst verweigert.

Das geht mir dann doch zu weit, besser, sich an die reinen Fakten zu halten. Beispielsweise das statistische Bundesamt: Laut Statistik steigt die Geburtenrate langsam wieder an, ist aber noch meilenweit davon entfernt, die Ergreisung unserer Gesellschaft zu verhindern. In den neuen Bundeländern liegt die Geburtenrate seit kurzem wieder bei 1,4 Kindern pro Frau, in den alten Bundesländern bei 1,37.

Im Durchschnitt bekommt eine Frauin Deutschland  ihr erstes Kind mit 29 Jahren
Im Durchschnitt bekommt eine Frauin Deutschland ihr erstes Kind mit 29 Jahren
Im Durchschnitt bekommt eine Frau ihr erstes Kind heute fünf Jahre später als noch 1960, und zwar mit 29 Jahren, die Tendenz zeigt, dass es bald schon die 30 sein wird, die eine Frau vollendet hat, ehe sie ihr erstes Kind auf die Welt bringt. Ärzte betonen, dass die beste Zeit für eine Frau, ein Kind zu bekommen, zwischen 20 und 30 Jahren ist. Danach steigt das Risiko, ein krankes oder behindertes Kind auf die Welt zu bringen, während die Chance, überhaupt noch schwanger zu werden, rapide sinkt.

Sollte ich also wirklich schon eine Kandidatin für einen Fruchtbarkeitstest sein? Habe ich meinen Dienst an der Gesellschaft bereits versagt und mir selbst die Chance auf das größte Glück im Leben einer Frau verbaut? Aber warum habe ich dann bisher noch nicht ernsthaft einen Gedanken an ein Kind verschwendet - hätte meine biologische Uhr da nicht schon viel früher unüberhörbar laut ticken müssen?

Mit diesen Fragen stehe ich nicht alleine da, wie mir die Ergebnisse zahlreicher Studien und Forschungen belegen. So hat eine Forsa-Umfrage 2005 ergeben, dass es zum einen der Wunsch ist, beruflich auf eigenen Beinen zu stehen, der Frauen zögern lässt, ein Kind zu bekommen. Zum anderen gaben aber auch fast die Hälfte aller Frauen an, es mangele einfach am richtigen Partner, um endlich ein Kind in die Welt zu setzen.




es/mm

 
  

Video: Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte!

  • Pssst! 10 Geheimnisse, die man dem Freund NIEMALS verraten sollte!
  • Zum wahnsinnig werden! Was passiert, wenn der Schwarm nicht antwortet ...

Die Lesernote:3/5 
Diese Seite bewerten: 


Was gibt’s Neues? 04/12/2016
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Bin ich wirklich bisexuell oder einfach nur neugierig?
Zeitmangel, Untreue & Co.: Das sind die Top 10 Beziehungskiller
Endlich die große Liebe finden? Diese 8 Denkfehler erschweren deine Suche nach Mr. Right
Miese Anmachsprüche: SO bitte nicht - und wie ihr es besser macht
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!
Erogene Zonen beim Mann: So bringt ihr ihn um den Verstand
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Wieso eigentlich heiraten?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de