Freundschaft
Neid unter Freundinnen: Tabuthema oder völlig normal?

Neid

   

Wer neidisch ist, sollte sich überlegen, woher das Neid-Gefühl rührt. - Neid
Wer neidisch ist, sollte sich überlegen, woher das Neid-Gefühl rührt.
Zunächst fallen einem natürlich die negativen Konsequenzen von Neid ein. Wer den Neid in sich hinein frisst, kann krank werden, denn wie alle negativen Emotionen ist es für Körper und Seele des Menschen nicht einfach, diese zu bewältigen. Die moderne Psychoanalyse geht davon aus, dass zwei Möglichkeiten der Bewältigung von Neid die Depression oder die Empörung sind. Wird jemand aufgrund seiner Neidgefühle depressiv, dann meint er zu erkennen, nicht dazu in der Lage zu sein, das zu erreichen, was er dem anderen neidet. Der Empörte hingegen reagiert auf seine vermeintlich schlechtere Stellung mit dem Gefühl, dass der andere sein Gut und Glück nicht verdient hat.

Doch wer seine beste Freundin um etwas beneidet, muss diese Emotion nicht zwangsläufig zu etwas durch und durch Negativem werden lassen. Soziologen  sprechen nämlich von der Unterscheidung zwischen schwarzem und weißem Neid. Schwarzer Neid gilt als zerstörerisch, weißer Neid hingegen spornt den Neider zu größerer Leistung an. Außerdem kann Neid eine Chance sein zu erkennen, was einem im Leben fehlt und so an der Verwirklichung der eigenen Träume zu arbeiten.

Wer Neid auf die Freundin verspürt, sollte mit ihr darüber reden

Natürlich ist es nicht einfach, gegen das destruktive Neid-Gefühl anzukämpfen. Aber es lohnt sich - denn wer versucht, Wunsch und Wirklichkeit ins Gleichgewicht zu bringen, wird zufriedener. Wer seiner besten Freundin etwas neidet, kann diese - natürlich sehr behutsam, denn in der Position der Beneideten zu sein, ist auch nicht immer einfach - darauf ansprechen und gemeinsam mit ihr versuchen, die Ursachen des Neids herauszufinden und gegen sie vorzugehen. Vielleicht hat die Freundin schon längst bemerkt, dass in der Freundschaft etwas nicht mehr stimmt und ist froh über offene Worte. Es gibt eigentlich keinen Grund, es so weit kommen zu lassen, dass der Neid einen selbst und die Freundschaft zerfrisst. Neid muss nicht immer mit etwas Negativem in Verbindung gebracht werden, das wusste schon Wilhelm Busch. Der stellte nämlich fest: "Der Neid ist die aufrichtigste Form der Anerkennung."




  
 

Video: Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

  • Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen
  • Wir haben nachgefragt: DAS denken Männer über Frauen, die beim 1. Date Sex haben!

Veröffentlicht von
am 02/08/2010
Die Lesernote:5/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Neid

Was gibt’s Neues? 18/08/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Wer Liebeskummer hat, leidet auch körperlich: 10 Symptome
8 Warnsignale: Woran ihr erkennt, dass euer Partner euch manipuliert
Warum es viel spannender ist, introvertierte Menschen zu daten
Vater-Tochter-Test: Was ist das Besondere an eurer Beziehung?
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn Sex zum Krampf wird: Was genau ist Vaginismus und was hilft dagegen?
Komplett ausgebrannt: Burnout-Syndrom erkennen & vermeiden
Stichwort Frigidität: Mehr als nur ein fehlender Orgasmus
Sexuelle Probleme der Frau: Was dahinter stecken kann und was hilft
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Was genau ist Asexualität?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de