Home / Liebe & Psychologie / Mein Leben / Endlich richtig reagieren: So gehst du am besten mit aggressiven Menschen um

Liebe & Psychologie

Endlich richtig reagieren: So gehst du am besten mit aggressiven Menschen um

Fiona Rohde
von Fiona Rohde Veröffentlicht am 13. April 2017
63 mal geteilt

Wenn man mit aggressiven Menschen zu tun hat, verschlägt es einem nicht selten die Sprache und man bleibt wie angewurzelt zurück. Dabei muss man sich nur zu wehren wissen. Wir sagen euch wie.

Ärgert ihr euch auch oft, wenn ihr im Supermarkt von einem unfreundlichen Mitmenschen angeschnauzt werdet, wenn euch der Chef rund macht oder euch eine Nachbarin eine Standpauke wegen des Mülls hält? Auch beim Streit mit dem eigenen Partner fühlt man sich oft machtlos. Wenn das Gegenüber aggressiv reagiert, weiß man oftmals gar nicht, was man tun soll. Einfach, weil es einem die Sprache verschlägt, bei so viel Unverblümtheit.

Das muss nicht so sein. Wir geben euch ein paar Tipps an die Hand, wie ihr am besten reagiert, damit ihr euch nicht länger hilflos beschimpfen lassen müsst. Damit ihr euch besser fühlt und damit euer Gegenüber auch mal merkt, wie unmöglich es sich gerade benimmt.

Hier sind 7 Dinge, die du antworten kannst, wenn jemand dich mit Beschimpfungen und Vorwürfen überhäuft:

"Danke."

Irritier dein Gegenüber, indem du dich bei ihm bedankst. Wenn du ihn aus dem Konzept bringst, fällt ihm vielleicht auf, wie wenig er sich gerade in der Gewalt hatte.

"Ich verstehe deine Perspektive."

Schluck deine Wut runter und versuche höflich und sachlich zu bleiben. So zeigst du deinem Gegenüber, wie man sich richtig verhält und beschämst ihn im Idealfall mit deinem korrekten Verhalten.

"Du musst immer etwas Negatives sagen, kann das sein?"

Auch das kann dein aufgebrachtes Gegenüber aus dem Takt und seiner aggressiven Schimpftirade bringen.

"Warum sagst du das jetzt? Was genau willst du damit erreichen?"

Auch eine gute Taktik: Sein Gegenüber fragen, was genau seine unflätigen Beschimpfungen mit dem eigentlichen Thema zu tun haben. Meist nämlich relativ wenig.

"Du hast Recht."

Du willst gar keinen Streit und im Grunde hat dein wutschnaubendes Gegenüber auch gar nicht Recht, aber mit diesen Worten ist die Diskussion einfach beendet.

"Deine Worte verletzen mich."

Ehrlich zu sagen, wie man sich dabei fühlt, derart aggressiv angegangen zu werden, hilft auch oft, das Gespräch zum Guten zu wenden. Das erfordert allerdings Mut. Aber es lohnt sich.

"Ich denke, wir beenden diese Unterhaltung jetzt besser."

Man muss sich nicht alles bieten lassen. Was zu viel ist, ist zu viel. Dann sollte man das auch klar sagen und gehen.

Und vergiss nicht: Wenn jemand extrem aggressiv ist, rumbrüllt und dabei puterrot anläuft, hast nicht etwa du etwas falsch gemacht, sondern er selbst hat ein Problem. Schließlich ist ER es, der nicht in der Lage ist, eine sachliche Diskussion zu führen. Nicht du.

Mehr entdecken Die besten Dalai Lama Zitate

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © Pinterest / flickr.com
von Fiona Rohde 63 mal geteilt
5 ultimative Regeln: Was du nach einer Trennung auf KEINEN Fall tun solltest

Das könnte dir auch gefallen