Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Sommer-Make-up: Unsere Lieblingslooks zum Nachschminken
Maniküre: Die fünf Must-haves für schöne Nägel
Damenbart entfernen: die besten Methoden
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
So schön mit Babybauch! Die Looks von Herzogin Kate
Achtung, stutenbissig! Wie Frauen mit Konkurrenz umgehen

Stutenbissigkeit

   

Frauen führen Machtkämpfe anders. - Stutenbissigkeit
Frauen führen Machtkämpfe anders.
Doch warum sind Frauen so schlecht im "offenen Kampf"? Prof. Dr. Birgit Rommelspacher erklärt in ihrem Buch 'Mitmenschlichkeit und Unterwerfung. Zur Ambivalenz der weiblichen Moral': Eine waschechte, offene Niederlage, wie sie bei Männern vorkommt, verbietet bei Frauen der gesellschaftliche Anstand, der weibliche Sozialcharakter und "die Moral des Nicht-Verletzens".

Stutenbissigkeit ist unsexy

Da offener Kampf Frauen unpassend, peinlich und unwürdig erscheint, liegen die Bewältigungsstrategien auf der Hand: Man tut so, als stehe man über allem und sei völlig "cool", die Machtspiele laufen "undercover" als Kommunikationsverweigerung oder Stichelei. Dass das für eine erwachsene Frau eigentlich noch viel peinlicher und auch ganz schön unsexy ist, spielt da keine Rolle. Wenn man sich darauf konzentriert, die Konkurrentin niederzumachen, verliert das Vorankommen im Job an Bedeutung.

Der Tabubruch schlechthin

Doch warum führen wir solche gemeinen Machtspielchen oder lassen sie mit uns spielen anstatt auf unser Gegenüber zuzugehen? Das Problem: Wir würden einen Tabubruch begehen. Schließlich gilt eine allumfassende Solidarität unter Frauen - mit einer offenen Konfrontation wäre es vorbei mit der weiblichen Eintracht.

Keine Bisse, kleine Schritte
Stattdessen vergeuden Frauen ihre Energie und blockieren mit ihrer Stutenbissigkeit sich selbst und andere. Psychologin und Coach Sandra Jankowski kennt die Lösung: "Möglicherweise muss schon früh in der Pädagogik angesetzt werden. Mädchen sollten nicht sofort sanktioniert und gemaßregelt werden für Konkurrenzkämpfe, sondern sollten sich wie Jungen entfalten können. Was sanktioniert werden sollte, ist intrigantes Verhalten. Hier sollte mehr auf eine direkte Aussprache gesetzt werden."

Das gilt auch im Beruf: Man sollte Probleme und Mobbing im Beruf direkt ansprechen und versuchen, ein gemeinsames Ziel zu finden, ohne Anschuldigungen zu machen. Ein Gespräch durch einen Mediator oder Coach kann das Problem am ehesten auflösen.

Jankowski sagt außerdem: "In Unternehmen können Frauennetzwerke zu diesem Thema helfen, den Zusammenhalt der Frauen zu stärken und den Umgang mit Konkurrenz zu erleichtern. Frauen sollten eine andere Sichtweise auf Konkurrenzsituationen bekommen: Diese gerade nicht als Platzverdrängung und persönlichen Angriff nehmen, sondern als Anerkennung und als Möglichkeit, sich zu messen.

Ganz ehrlich: Frauen müssen zwar nicht unbedingt nur deshalb zusammenhalten, weil sie Frauen sind. Aber müssen wir uns nur deshalb bekriegen, weil wir eben Frauen sind? Nein, schließlich haben wir als Frauen die Fähigkeiten (Gespür für Mitmenschen, Anpassungsfähigkeit) für richtig gute Karrieren in einem richtig guten Klima. Auch nebeneinander. Schließlich steigt der Frauenanteil in Studiengängen und Unternehmen mehr und mehr.

Zusammenhalten sollten Frauen vor allem auch deshalb, weil es in der Berufswelt noch so vieles zu verbessern gibt: Das fängt beim Gehalt und der Kinderbetreuung an und hört bei Sexismus noch lange nicht auf. Wir sind doch für unsere emotionale Intelligenz bekannt. Dann sollten wir sie auch nutzen.

*Studie 'Sexueller Wettkampf bei der Arbeit: Geschlechtliche Unterschiede von Neid und Missgunst am Arbeitsplatz', 2012: Abraham P. Buunk, Rosario Zurriaga, Pilar Gonzalez; Alejandro Castro-Solano




  
 

Video: Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

  • Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen
  • Blödsinn, den ALLE verliebten Frauen von sich geben. Wer erkennt sich wieder?

Veröffentlicht von
am 22/09/2013
Die Lesernote:1/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Stutenbissigkeit von Frauen

Was gibt’s Neues? 10/12/2016
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Das Geheimnis ums Dekolleté: Warum stehen Männer eigentlich so auf Brüste?
Endlich! 5 Antworten auf die Frage: Wie bekomme ich einen Orgasmus?
Achtung! 12 kleine Angewohnheiten, die deine Beziehung zerstören können
Pssst! Diese 7 Dinge finden Männer an Frauen WIRKLICH unwiderstehlich
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Warum Männer anders küssen als Frauen & weitere überraschende Fakten rund um den Kuss!
Erogene Zonen beim Mann: So bringt ihr ihn um den Verstand
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Nachgefragt: Wann ist eine Paartherapie sinnvoll?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de