Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Wickeln, schnüren, schnallen: Stars tragen jetzt Bondage-Stiefel!

Wickeln, schnüren, schnallen: Stars tragen jetzt Bondage-Stiefel!

Ganz schön gewagt! Als Anne Hathaway bei der Premiere des Films 'Les Misérables' in New York im Dezember 2012 über den roten Teppich lief, zog die Schauspielerin alle Blicke auf sich. Genauer gesagt, auf ihre Beine und Füße. Die hüllte Hathaway nämlich in schwarze Bondage-Stiefel von Tom Ford. Während die einen vor Begeisterung in die Hände klatschten, fingen andere an, ihren Look durch den Kakao zu ziehen. Diese Schuhe sind eben Geschmackssache.

Nichtsdestotrotz: Seit Hathaway die Bondage-Stiefel trug - obwohl sie nicht die erste ist, die diesen Trend für sich entdeckt hat - werden viele Stars mit ähnlichen Modellen gesichtet. Es wird geschnürt, gewickelt und geschnallt. Auch Promis wie Sängerin Rihanna oder Schauspielerin und Sängerin Selena Gomez stehen auf die kniehohen Schuhe, die an einen Mix aus Gladiatoren-Sandalette, Domina-Stiefel und medizinischer Beinschiene erinnern.

Bondage-Stiefel können ultra-sexy aussehen- keine Frage. Voraussetzung: Der Rest des Outfits ist schön schlicht und am besten unifarben. Die Schuhe sind nämlich der Eye-Catcher! Immer. Zu knappe Schnitte, viel Haut und grelle Farben können den Trendschuh billig aussehen lassen. Auch farblich sollten die Bondage-Stiefel unbedingt auf den Look abgestimmt werden.

> Hier geht es zu den Stars in Bondage-Stiefeln


Bild: Schauspielerin Anne Hathaway, Dezember 2012, Premiere von 'Les Misérables', New York © Getty Images