:

Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Einfach zum Knutschen! Die schönsten Cocktailkleider der Saison

Einfach zum Knutschen! Die schönsten Cocktailkleider der Saison

Auch wenn es mal ein paar Monate einfach nur im Schrank hängt - diesen Platz sollte man einem Cocktailkleid auf jeden Fall geben. Es ist nämlich ein Mode-Basic, also ein Kleidungsstück, in das es sich zu investieren lohnt - genauso wie schwarze Pumps oder die weiße Bluse. Wieso? Weil es ganz sicher irgendwann eine Gelegenheit gibt, für die man Cocktailkleider braucht. Zum Beispiel, wenn für eine Hochzeit, eine Taufe, einen Empfang oder eine Geburtstagsfeier in festlicherem Rahmen.

Was ist eigentlich ein Cocktailkleid?
Ein Cocktailkleid ist schicker als ein Sommerkleid, aber weniger elegant und pompös als ein Abendkleid. Es ist etwa knielang, manchmal auch kürzer, und reicht maximal bis zur Wade. Häufig ist es sehr körpernah geschnitten und hat darüber hinaus meistens ein dezentes Dekolleté. Ein Klassiker unter den Cocktailkleidern ist auch 2014 das kleine Schwarze. Damit macht man nie etwas verkehrt. Etuikleider zählen ebenfalls zu den Cocktailkleidern, genauso wie Modelle mit ausgestelltem Rock. Letztere sind 2014 besonders beliebt. Und wer gerne im Rampenlicht steht, findet unter den zahlreichen Paillettenkleidern, die in dieser Saison um die Wette funkeln, garantiert den passenden Eye-Catcher.

Übrigens: Das Cocktailkleid heißt Cocktailkleid, weil das Kleidungsstück in den 50er Jahren auf so genannten Cocktailpartys getragen wurde. Nach dem Krieg war der Ausschank von Alkohol in öffentlichen Bars untersagt. Deshalb erlebten private Nachmittagsveranstaltungen, bei denen überwiegend Cocktails serviert wurden, einen Boom.

> Jetzt Cocktailkleider 2014 ansehen


Bild: © Vera Mont