Home / Fashion & Beauty / Luxus / Plissiert oder Pencil: Röcke sind bei Blacky Dress Must-have 2013!

Plissiert oder Pencil: Röcke sind bei Blacky Dress Must-have 2013!

'Urban Ethno' oder 'Frosted Sorbets' hießen zwei der Themen der Kollektion von Blacky Dress für Frühjahr und Sommer 2013. Dahinter stecken Entwürfe, die vor allem eines sind: clean und unifarben.

Das Ethno-Thema wurde von Chefdesignerin Kirsten Albers in Form von Kleidern, Jumpsuits oder Trenchcoats in neutralen, zurückhaltenden Farben wie Weiß, Schwarz und Sand umgesetzt. Als Kontrastpunkt dazu: Muster, die aussahen wie riesige, bunte Pixel oder ein Blick in ein Kaleidoskop.

Das Sorbet-Thema bedeutet konkret: Abgesoftetes Grünblau wie Mint oder Türkis kombiniert mit Nude-Tönen und Cremeweiß. In diesen Farben gab es aber nicht nur leichte, weite Hosen und zarte Chiffon-Röcke sondern auch derbe Lederjacken im Biker-Stil zu sehen.

Was Schnittformen und Linienführung betrifft: Bei Blacky Dress stehen in der nächsten Sommer-Saison vor allem Röcke im Mittelpunkt. Sie zeigen sich extrem vielseitig: sowohl weitschwingend im 50ies Stil, aber auch als Pencil- oder plissierte Maxi-Variante. Die Taille rückt nächsten Sommer in den Mittelpunkt – sie wird bei Tunikakleidern z.B. mit einem Tunnelzug betont.

Weitere Details mit Hingucker-Effekt waren auffällige Reißverschlüsse, Schluppen-Kragen und viel Plissee.
Neben den vielen Nude- und Pastell-Tönen sorgten auch leuchtende Farbhighlights wie Hummer oder Marine-Blau für sommerliche Effekte. 'Future Cruises' hieß dieses Thema der Kollektion.

Wir finden: Mit dieser Kollektion stechen wir nächsten Sommer gern in See!


Blacky Dress, Frühjahr-/Sommerkollektion 2013


Bild: © Mercedes-Benz Fashion Week Berlin