Home / Fashion & Beauty / Luxus / Viel Schwarz, Lack & Leder: Bei Gucci ist es düster!

 

Viel Schwarz, Lack & Leder: Bei Gucci ist es düster!

45 Fotos - 14463 Besucher

Mosaik-Ansicht

Alle Alben zum Thema

Schwarzer Laufsteg, kaum Licht und viele dunkle Entwürfe: Düster war es bei Gucci in Mailand. Das italienische Luxuslabel zeigte jetzt seine neue Kollektion für Herbst und Winter 2013/2014.

“Die Gucci-Frau verführt mit ihrer gefährlichen Weiblichkeit“, sagt Gucci-Designerin Frida Giannini. „Sie ist eisern, aber sexy. Ihre disziplinierte Ausstrahlung ergänzt sie mit einer 'Femme fatale' Attitüde. Sie trägt modellierte Kleider mit klaren Grafiken, verführt aber immer zur sinnlichen Berührung.“

Den Laufsteg dominierten Entwürfe in Schwarz. In Kontrast dazu tauchten aber auch Kreationen in Blau-, Rot-, Grün- und Orangetönen auf. Bei den Mustern blieb es bei Hahnentritt-Drucken und Farn-Prints. Einen Hauch von Fetisch bekam die Kollektion durch Kreationen aus Leder und Lack. Zu sehen gab es beispielsweise kniehohe Stiefel aus Pythonleder, lange Lederhandschuhe, Röcke mit hohen Schlitzen sowie Kleider mit Netzelementen. Neben sehr figurbetonten Schnitten und locker fallenden Entwürfen aus glänzendem Satin, fielen besonders Mäntel mit Ärmeln im Egg-Shape-Stil (O-Form) ins Auge. Die Abendroben waren reichlich verziert mit Pailletten, Federn und Nieten.

Die düstere Anmutung der Kollektion spiegelte sich auch im Styling der Models wider: zurückgegelte Haare, stark betonte Augen und Sonnenbrillen.


Bilder: alle © 2013 PixelFormula