:

Home / Fashion & Beauty / Luxus / Hauchzarte Sexiness: Burberry Prorsum auf der London Fashion Week

Hauchzarte Sexiness: Burberry Prorsum auf der London Fashion Week

Ein riesiges Zelt im Hyde Park, fast so viele Paparazzi wie geladene Gäste, während des Finales ein Regen aus Blütenblättern: Die Burberry Prorsum Show ist bei jeder Fashion Week London ein absolutes Highlight und wurde auch diesmal ihrem Ruf gerecht. Chef-Designer Christopher Bailey begeisterte das illustre Publikum mit seiner Kollektion 'English Rose' für Frühjahr/ Sommer 2014.

In der Front Row: u.a. Harry Styles von 'One Direction', Model Suki Waterhouse, it-Girl und Moderatorin Alexa Chung und natürlich das aktuelle Aushängeschild des Labels: Sienna Miller.

Keine Überraschung, aber immer ein Hingucker: Mega-Model Cara Delevingne auf dem Catwalk.

Die Mode: Die Entwürfe Baileys für den kommenden Sommer fielen weniger tough und glamourös, dafür sehr feminin und zurückhaltend aus. Pastell-Töne, Grau und Beige dominierten die Farbpalette. Nur ab und an blitzten intensivere Nuancen wie dunkles Fuchsia, Orange oder dunkles Grün auf. Obwohl eine Sommer-Kollektion gezeigt wurde, gab’s weiche Woll-Pullis und weite Kaschmir-Mäntel zuhauf. Kaum ein Model, das ohne wärmende Oberbekleidung über den Catwalk lief.

Zurückhaltung bewies die Kollektion auch durch graue Westen, die an britische Schuluniformen erinnerten oder Wildleder-Mäntel in dezentem Beige. Einen Hauch Glamour durften zumindest die Broschen-artigen Schmucksteine versprühen, die Kleider aus Spitze und Mäntel aus Satin schmückten – zum Teil im All-over-Look. Etwas Sexiness kam ins Spiel durch halbtransparente Stoffe und durchbrochene Spitze bei Blusen und (!) Röcken. Einen Schuss Verspieltheit brachte Bailey mit einer Kombination von Punkten und Block-Streifen in seine Entwürfe. Auch das üppig verzierte, transparente Regen-Cape, das Cara Delevingne trug, darf mit einem Augenzwinkern getragen werden.

hes