Home / Fashion & Beauty / Modetrends / Color Blocking is back: So trägst du den Trend-Style richtig!

Fashion & Beauty

Color Blocking is back: So trägst du den Trend-Style richtig!

Ann-Kathrin Schöll
von Ann-Kathrin Schöll Veröffentlicht am 4. März 2017

Erinnert ihr euch noch an Color Blocking? Der knallbunte Trend ist jetzt tatsächlich zurück. Wir verraten euch die Dos and Don'ts!

Color Blocking ist der wohl bunteste Modetrend des Jahres. Wer mit dem Begriff nichts mehr anfangen kann: Hier werden einfarbige Kleidungsstücke in knalligen Tönen miteinander kombiniert. So enstehen echte Bonbon-Outfits.

Egal ob Rot zu Pink, Hellblau zu Dunkelblau oder Gelb zu Violett - 2017 dürft ihr tief in den Farbtopf greifen.

Color Blocking 2017: Diese Farbkombis sind in © gofeminin, Pixelformula

Color Blocking: So tragen Fashionistas den Trend-Look 2017!

Die Herzen der Mode-Profis hat der Color Blocking Trend schon längst erobert. Ganz hoch im Kurs steht aktuell die Farbkombi Rot und Pink. Aber auch pastelligere Töne werden jetzt gerne mit Knallfarben gemixt. Inspiration gefällig? Das sind die schönsten Color Blocking Outfits 2017!

Gelb, Orange und Rottöne werden jetzt miteinander gemixt © Benetton

Color Blocking light: So wird der Look alltagstauglich

Zugegeben, Color Blocking kann schnell ziemlich schrill wirken. Besonders dann, wenn man zwei oder drei sehr knallige Töne miteinander mixt.

Wenn ihr Color Blocking im Alltag tragen wollt, solltet ihr euch auf eine Farbfamilie konzentrieren. Greift zum Beispiel zu einem Oberteil und einer Jacke in unterschiedlichen Rotnuancen wie Tomatenrot und Himbeere. Haltet den restlichen Look schlicht und wählt ein Unterteil in neutralen Farben wie Schwarz, Grau oder Beige. Fertig ist ein Casual-Look mit stylischer Note!

Echtes No-Go: Das solltet ihr beim Color Blocking auf KEINEN Fall tun!

Color Blocking sieht so einfach aus. Doch es ist leider nicht damit getan, wahllos bunte Teile miteinander zu kombinieren. Der Trend-Style hat so seine Tücken und kann euch im wahrsten Sinne blass aussehen lassen. Nämlich dann, wenn ihr Farben tragt, die euch nicht stehen.

Achtet beim Zusammenstellen eures Outfits also immer darauf, dass ihr nur Farben wählt, die eurem Teint schmeicheln. Kein Plan, welche Farben zu euch passen? Dann geht's hier entlang zur großen Farbtypberatung!

von Ann-Kathrin Schöll
Boho-Trend: So stylst du den angesagten Hippie-Look richtig

Das könnte dir auch gefallen