Home / Buzz / Stars & Entertainment / Bye, bye Disney! Miley Cyrus ist nicht die brave Hannah Montana

Bye, bye Disney! Miley Cyrus ist nicht die brave Hannah Montana

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 12. August 2013

Sich vom Image des Kinderstars zu lösen, ist nicht immer einfach. Das weiß auch Miley Cyrus. Die 20-Jährige verkörperte von 2006 bis 2011 die Disney-Figur Hannah Montana - einen 13-jährigen Teenager, der tagsüber zur Schule geht und sich abends in eine erfolgreiche Popsängerin verwandelt. Nette Geschichte. Aber damit ist jetzt endgültig Schluss.

"Die meisten Disney-Darsteller tun so, als wären sie wirklich wie ihre Figuren, aber ich hatte nie das Bedürfnis dazu. Ich habe niemals behauptet, ich wäre so ein guter Mensch wie der, den Disney für mich geschrieben hat", sagt Miley Cyrus in der 'Daily Star Sunday'. "Sie versuchen halt, die Figuren nicht erwachsen werden zu lassen, aber das kann man mit realen, normalen Menschen eben nicht machen. Ich glaube aber auch nicht, dass ich mir Hannah austreiben musste, weil die Leute wissen müssten, dass ich im wahren Leben ganz anders bin."

Dass die 20-Jährige anders ist, als die 'brave' Figur Hannah Montana, zeigt auch ihr extremer Styling-Wechsel. Die langen, hellbraunen Haaren sind längst ab, stattdessen trägt sie jetzt eine punkige Kurzhaarfrisur in Blond. Und auch über den roten Teppich läuft Cyrus schon längst nicht mehr in hübschen Kleidern, sondern bevorzugt Lederhosen, bauchfreie Tops oder transparente Oberteile. Hauptsache sexy und schön auffällig.

Obwohl Cyrus alles dafür tut, nicht mehr mit Hannah Montana in Verbindung gebracht zu werden, betont sie, dass sie ihre Figur nicht verleugne. Der einstige Teenie-Star gibt sich dagegen professionell: "Wenn ich etwas tue, dann mache ich es auch richtig, aber wenn ich dann damit fertig bin, mache ich es wieder auf meine Art."

Kommentare