Catherine Zeta-Jones spendet High-Heels für guten Zweck

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 22. November 2012

Catherine Zeta-Jones opfert ein Paar ihrer High-Heels. Und zwar für einen guten Zweck. Mit dem Erlös der Versteigerung will sie nämlich die Suche nach einem vermissten Mädchen unterstützen.

Catherine Zeta-Jones spendet High-Heels für guten Zweck

Vor sieben Wochen verschwand die fünfjährige April Jones spurlos aus ihrem walisischen Heimatort. Scheinbar hat Zeta-Jones dieses Schicksal so bewegt, dass sie sich unbedingt an einer Spendenauktion, die der Suche zugutekommen soll, beteiligen wollte. Deshalb stellte sie ein Paar unterschriebener Designer-High-Heels zur Verfügung, die nun versteigert werden.

Catherine Zeta-Jones
Filmschauspielerin
geboren 25.09.69

''Wir schrieben einen Brief an Catherine, um sie um Unterstützung zu bitten'', wird Vikki Macdonald, eine Freundin der Familie der Vermissten, von 'The Sun' zitiert. ''Freundlicherweise gab sie uns die Schuhe, die sie bei einer Premiere trug - sie werden für den April Jones Fund versteigert.''

Außerdem schickte Catherine Zeta-Jones - ebenfalls Waliserin - noch ein unterzeichnetes Foto von sich selbst, das selbstverständlich auch unter den Hammer kommen wird. Die Auktion findet noch in diesem Monat in Aprils Heimatstadt Machynlleth in Wales statt.

Seit ihrem Verschwinden im Oktober gibt es keine Spuren oder Hinweise auf den Verbleib der Fünfjährigen - trotz eingehender Suche. Die Polizeiermittlungen werden allerdings fortgesetzt. Ein Verdächtiger wurde bereits festgenommen, von dem die Polizei glaubt, er habe das Mädchen entführt und getötet.

Wir finden: Catherine Zeta-Jones gibt ihren Namen und ihre Schuhe für einen wirklich guten Zweck her. Hoffen wir, dass die Versteigerung der Schuhe eine beträchtliche Summe einspielt und dass es bald eine Aufklärung im Fall der vermissten April geben wird.

Kommentare