Charlie Sheen: Wollte er tatsächlich jemanden umbringen?

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 8. November 2012

Von Charlie Sheen sind wir ja schon einiges an Wutausbrüchen, Exzessen und Entgleisungen gewohnt. Doch was er sich jetzt erlaubt hat, ist leider gar nicht mehr lustig. Angeblich hat Charlie Sheen nämlich damit gedroht, einen früheren Bekannten mit seinem Gewehr zu erschießen.

Charlie Sheen: Wollte er tatsächlich jemanden umbringen?

Eine Quelle aus dem Kreis der Strafverfolgung hat 'Tmz.com' angeblich verraten, dass ein Mann, der sich als ehemaliger Geschäftspartner von Charlie Sheen bezeichnet, am 18. Oktober Strafanzeige gegen den Schauspieler erstattet hat. Dabei gab er an, Angst um sein Leben zu haben. Der Grund: Charlie Sheen hätte einem gemeinsamen Freund eine SMS geschickt, in der er die Erschießung des Geschäftspartners androhte.

Charlie Sheen
Filmschauspieler
geboren 03.09.65

Angeblich hätten sich Sheen und der vermeintlich bedrohte Mann kurz vor der SMS gestritten und seien nicht gerade im Guten auseinandergegangen. Daraufhin hätte sich Sheen in besagter SMS über ihn ausgelassen und geschrieben: "Ich werde seinen Kopf mit meiner Super 90 explodieren lassen."

Weiter verrät der Insider, dass man die Anzeige ernst nehme und den Vorwurf genauestens untersuchen will. Polizeibeamte seien aktuell bemüht, so schnell wie möglich mit Charlie Sheen zu sprechen. Aus dessen Umfeld äußerte sich auch jemand: "Die Person, die die Anzeige gestellt hat, ist unehrenhaft aus dem Militär entlassen worden und hat mehrere Bewährungsstrafen. Sie will eigentlich nur Charlies Geld haben", so ein Freund Sheens.

Wir finden: Was an den Vorwürfen nun dran ist, können wir schwer einschätzen. Zutrauen würden wir Charlie Sheen solch eine Äußerung aber trotzdem. Die Umsetzung der Morddrohung allerdings nicht.

Kommentare