Home / Buzz / Stars & Entertainment / Chloe Moretz: Kindheit trotz Karriere

© Bild: Bang
Buzz

Chloe Moretz: Kindheit trotz Karriere

Heike Schmidt
von Heike Schmidt Veröffentlicht am 13. August 2013

Eine Kindheit auf dem roten Teppich stellen sich viele schwierig vor - doch Chloe Moretz hält sich für einen Glückspilz. Die Schauspielerin findet, sie hätte neben ihren Dreharbeiten und Auftritten bei Premieren eine ganz normale Kindheit gehabt.

Die 16-jährige Schauspielerin, die schon seit ihrem siebten Lebensjahr vor der Kamera steht, beharrt darauf, dass ihr die Filmbranche ein "intensiveres" Leben beschert habe - ohne ihr die Kindheit zu rauben. "Ich denke, dadurch, dass ich in Hollywood aufgewachsen bin, habe ich sogar eine bessere Kindheit erleben dürfen, weil ich das sehen konnte, wovon ich in meinen Geschichtsbüchern gelesen habe. Ich durfte die Welt bereisen und konnte das alles aus erster Hand mitbekommen. Viele meiner Freunde konnten nur im Sommer in kleinere Urlaubsgebiete fahren", erklärt Moretz im Interview mit 'BANG Showbiz'.

So empfinde sie es als Privileg, so viele verschiedene Städte und Länder in ihren jungen Jahren bereist zu haben. "Ich habe drei Jahre in London gelebt, konnte Berlin und Bora Bora besuchen ... eben all diese verrückten Orte und ich bin erst 16! Also ich denke, dass meine Kindheit intensiver war als üblich."

Normale Teenager-Erlebnisse seien ihr durch die frühe Karriere nämlich nicht verwehrt worden. "Ich habe das alles mitgemacht ... Ich war auf dem Abschlussball, ich war shoppen. Ich habe das echt alles gemacht. Aber das, was wirklich Spaß macht, ist, zu Premieren zu gehen. Das ist dann mein Abschlussball. Ich mache mich dann schick und verbringe den Abend mit Leuten, die mich unterstützen und die mit mir über Dinge sprechen, die ich liebe. Ich liebe das!"

Im Film 'Kick-Ass 2' ist Chloe Moretz ab 15. August in den deutschen Kinos zu sehen.

Chloe Moretz © Bild: Bang
von Heike Schmidt