David Duchovny: 'Robert Pattinson weckt meine schwule Seite'

Veröffentlicht am 3. Mai 2010

Schauspieler David Duchovny gibt zu, dass er für die Stars der 'Twilight'-Filme erwägen würde, das Ufer zu wechseln.
Der 49-jährige Schauspieler gesteht, dass er für Robert Pattinson und Taylor Lautner seine sexuelle Orientierung noch einmal überdenken würde. Auch für Regisseur und Schauspieler Woody Allen würde der Star aus der 'Akte X'-Reihe das Ufer wechseln.
Duchovny, der mit seiner Frau Tea Leoni zwei Kinder großzieht, erklärt: "Woody Allen ist einer von einer langen Liste mit Männern, für die ich schwul werden würde. Garry Shandling ist einer, für den ich schon einmal öffentlich bekannt habe, schwul zu werden. Aber nur spaßeshalber! Oh, und alle, die bei den 'Twilight'-Filmen mitspielen. Ich kenne zwar ihre Namen nicht, aber alle von denen! Die Wölfe, die Vampire? Die sind doch fantastisch."
Duchovny gesteht übrigens nicht nur, dass er überdenkt, homosexuell zu werden, sondern auch, dass er regelmäßig vor seinem Haus in Massachusetts nackt duscht.
Dem 'Empire Magazine' verrät der Star: "Ich hoffe ernsthaft, dass das niemand in Massachusetts liest, aber wir haben eine Außendusche und ich springe da gerne mal nackt drunter. Ich genieße diese Duschen an der frischen Luft."
Den Luxus kann er sich vielleicht auch leisten, weil er bei anderen Gebrauchsgegenständen spart. "Ob ich meinen Promi-Status ausnutze, um irgendwas umsonst zu bekommen? Na klar! Meistens Sportbekleidung", gibt er unverblümt zu. "Oh, und Plätze bei Tennistournieren und Basketball-Spielen sind toll. Es war schon immer ein Traum von mir, da unten zu sitzen."

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare