Home / Buzz / Stars & Entertainment / Die BAFTA 2014: Star-Aufmarsch in London

Die BAFTA 2014: Star-Aufmarsch in London

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 17. Februar 2014

Die Grammys wurden schon verliehen, die Oscars stehen in den Startlöchern. Doch bevor die Oscars vergeben werden, wurde am Wochenende der britische Filmpreis, die BAFTA-Awards, verliehen.

Wer glänzte in einer tollen Robe auf dem roten Teppich in London? Wer hätte besser seinen Stylisten gefragt? Bei den BAFTA-Awards drehte ich alles um die prominenten Damen, die über den roten Teppich liefen. Obwohl die BAFTA-Awards ein bisschen in den Hintergrund geraten bei all den großen Preisverleihungen zu Beginn des Jahres, tauchten doch einige Berühmtheiten auf. Schauspielerin Amy Adams überzeugte in einem Kleid von Victoria Beckham, Angelina Jolie tauschte das Kleid gegen einen sexy Smoking und sah umwerfend aus.

Doch bei den BAFTAs drehte sich natürlich nicht nur alles um den roten Teppich und was wer trug. Vor allen Dingen standen die Preise im Vordergrund:

Bester Film: 12 Years a Slave

Bester Regisseur: Alfonso Cuarón für 'Gravity'

Bester Hauptdarsteller: Chiwetel Ejiofor in '12 Years a Slave'

Beste Hauptdarstellerin: Cate Blanchett in 'Blue Jasmine'

Bester Nebendarsteller: Barkhad Abdi in 'Captain Phillips'

Beste Nebendarstellerin: Jennifer Lawrence in 'American Hustle'

Bester Britischer Film: 'Gravity'

Bestes Britisches Debüt: Kieran Evans für 'Kelly + Victor'

Beste Originaldrehbuch: Eric Warren Singer, David O. Russell für 'American Hustle'

Bester nicht englischsprachiger Film: 'The Great Beauty'

Bestes adaptiertes Drehbuch: Steve Coogan, Jeff Pope für 'Philomena'

Beste Dokumentation: The Act of Killing

Bester Animationsfilm: Frozen

BAFTA Award für besondere Leistungen: Helen Mirren

Kommentare