Home / Buzz / Stars & Entertainment / Durch dick & dünn: Mischa Barton im Kampf mit den Kilos

Durch dick & dünn: Mischa Barton im Kampf mit den Kilos

Nadine Jungbluth Veröffentlicht von Nadine Jungbluth
Veröffentlicht am 17. Oktober 2013

Schauspielerin Mischa Barton ist die ständige Diskussion um ihre Figur leid. Doch die Kritik und der öffentliche Druck haben die 27-Jährige stärker gemacht.

Mischa Barton gibt zu, enorme Probleme mit dem öffentlichen Druck und den Schlagzeilen über ihr Gewicht gehabt zu haben. Die 27-Jährige wurde durch die amerikanische Fernsehserie 'O.C., California' , in der sie den schwierigen Teenager Marissa Cooper spielte, schlagartig bekannt.

Während dieser Zeit wurde sie immer wieder dafür kritisiert, zu dünn zu sein. Einige Jahre später war Barton aufgrund einiger Pfunde zu viel in den Schlagzeilen. Dem Magazin 'People' berichtet sie nun: "Alle sagten immer: 'Sie ist viel zu dünn, das ist bestimmt Magersucht.' Dann hieß es: 'Sie ist zu dick.' Ich hatte angeblich immer das falsche Gewicht."

Die Schauspielerin kämpfte außerdem in jüngeren Jahren mit aus der Kontrolle geratenen Partys und Alkohol. 2009 wurde die blonde Schönheit in eine psychiatrische Anstalt eingewiesen, nachdem sie unter der Wirkung von zu vielen Schlafmitteln bewusstlos geworden war. "Ich hatte einen totalen Zusammenbruch. Da war einfach viel zu viel Druck", erklärt Barton diese Zeit heute.

Und obwohl der Star sich erst Mitte August von Freund Sebastian Knapp getrennt hat, blickt sie optimistisch in die Zukunft. Der Serienstar glaubt, dass die Ereignisse der letzten Jahre ihr geholfen haben, die Person zu werden, die sie heute ist. "Ich habe sehr viel dazugelernt und bin jetzt stärker."

Kommentare