Shakira bestätigt zweite SchwangerschaftWarten auf's Baby: Kutcher bleibt an Kunis' SeiteEndlich! Brad Pitt und Angelina Jolie haben geheiratetRobin Williams: Gerüchte über finanzielle ProblemeUma Thurman spricht über ihre Beziehung zu Quentin Tarantino

Die Grammy Awards 2013: Das sind die Nominierten

Die Grammy Awards 2013: Das sind die Nominierten
Der Grammy ist wohl der bedeutendste Preis der Musikindustrie. Und die feierte am gestrigen Mittwoch mit 'The Grammy Nominations Concert Live!! - Countdown to Music's Biggest Night' die Nominierten für die Verleihung im nächsten Jahr. Auffällig diesmal: Viele neue Künstler und rockige Acts dominieren die Top-Kategorien der Grammy Awards.

Die Grammy Awards 2013: Das sind die Nominierten

Selbstverständlich gibt es - wie in jedem Jahr - bei der anstehenden Verleihung auch wieder Favoriten. Für die Grammys 2013 sind das gleich sechs: Rapper Kanye West, die New Yorker Indie-Rockband FUN., 'The Black Keys' Mitglied Dan Auerbach, die Folk-Rock-Band Mumford & Sons, R&B-Musiker Frank Ocean und Rapper Jay-Z dürfen sich über je sechs Nominierungen freuen.
Und auch die längst totgesagte Rockmusik scheint bei der Grammy Verleihung 2013 wieder zu neuem Leben zu erwachen. Denn in der Kategorie 'Album des Jahres' sind gleich vier der fünf Nominierten Rock-Acts: The Black Keys mit ihrem Album 'El Camino', FUN. mit dem Album 'Some Nights', Mumford & Sons' 'Babel' und Jack Whites 'Blunderbuss' werden es Frank Oceans 'Channel Orange' nicht gerade leicht machen.
Weitere Nominierte sind:
Kategorie 'Record of the Year':
Lonely Boy - The Black Keys
Stronger (What Doesn't Kill You) - Kelly Clarkson
We Are Young - FUN. featuring Janelle Monáe
Somebody That I Used To Know - Gotye Featuring Kimbra
Thinkin Bout You - Frank Ocean
We Are Never Ever Getting Back Together - Taylor Swift
Kategorie 'Best New Artist':
Alabama Shakes
FUN
Hunter Hayes
The Lumineers
Frank Ocean
Kategorie 'Song Of The Year':
"The A Team" – Ed Sheeran, songwriter (Ed Sheeran)
"Adorn" – Miguel Pimentel, songwriter (Miguel)
"Call Me Maybe" – Tavish Crowe, Carly Rae Jepsen & Josh Ramsay, songwriters (Carly Rae Jepsen)
"Stronger (What Doesn't Kill You)" – Jörgen Elofsson, David Gamson, Greg Kurstin & Ali Tamposi, songwriters (Kelly Clarkson)
"We Are Young" – Jack Antonoff, Jeff Bhasker, Andrew Dost & Nate Ruess, songwriters (FUN. featuring Janelle Monáe)
Kategorie 'Best Country Solo Performance':
"Home" - Dierks Bentley
"Springsteen" - Eric Church
"Cost Of Livin'" - Ronnie Dunn
"Wanted" - Hunter Hayes
"Over" - Blake Shelton
"Blown Away" - Carrie Underwood
Kategorie 'Best Country Album':
Uncaged – Zac Brown Band
Hunter Hayes – Hunter Hayes
Living For A Song: A Tribute To Hank Cochran – Jamey Johnson
Four The Record– Miranda Lambert
The Time Jumpers – The Time Jumpers
Eine vollständige Liste der Nominierten finden Sie auf Grammy.com
Wir finden: Schon jetzt freuen wir uns auf einen Abend, der hoffentlich mit Überraschungen und Knallershowacts gespickt ist. Allerdings müssen wir uns noch bis zum 10. Februar 2013 gedulden.

Veröffentlicht von
06.12.2012
Sponsored Links ...
Anzeige
Partnerangebote ...
Anzeige
Entdecken Sie auf gofeminin...
Machen Sie den Test: Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Figur?Luisa, Stella oder Mia: Die 50 schönsten Mädchennamen auf "a"
Zu kalt für Sandalen? Hier kommen die schönsten Ballerinas 2014!Flacher Bauch, starker Rücken: Core-Training sei Dank!
Was gibt’s Neues? 30/08/2014
News Stars
Shakira bestätigt zweite Schwangerschaft
Warten aufs Baby: Kutcher bleibt an Kunis' Seite
Endlich! Brad Pitt und Angelina Jolie haben geheiratet
Robin Williams: Gerüchte über finanzielle Probleme
Alle Stars News sehen

Stylen Sie sich wie ein Star

 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             

Copyright © 1999-2014 
Spezial Küche : Rezepte von A bis Z, nach Herkunft, Zubereitungszeit, und Kategorie geordnet.
Kontakt: Impressum -