Home / Buzz / Stars & Entertainment / Jennifer Aniston verzweifelt: Zerbricht sie an ihrem Babywunsch?

Jennifer Aniston verzweifelt: Zerbricht sie an ihrem Babywunsch?

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 20. September 2013

Auch wenn sie es in der Öffentlichkeit nicht zugibt - Jennifer Aniston wünscht sich nichts sehnlicher, als ein Kind mit ihrem Verlobten Justin Theroux. Doch Freunde zweifeln inzwischen sogar daran, dass Justin und sie tatsächlich heiraten werden.

Jennifer Aniston möchte unbedingt ein Baby. Die 'Wir sind die Millers'-Schauspielerin versucht angeblich schon seit ihrer Verlobung mit Justin Theroux im August 2012 schwanger zu werden und ist enttäuscht, dass es bisher nicht geklappt hat. Ein Freund verriet gegenüber der Online-Ausgabe der britischen Zeitung 'Daily Mail': "Das ist ein echt ernstes Thema für Jennifer. Sie würde in den nächsten Monaten wirklich gerne weniger arbeiten, um sich auf ihre Rolle als Mutter vorzubereiten. Sie lacht zwar immer über die vielen Gerüchte, aber in Wahrheit will sie unbedingt Mutter werden."

Weiter sagte er, dass die geplante Hochzeit sich vermutlich weiter verzögert, weil beide bisher noch zu viele berufliche Verpflichtungen haben, als dass sie sich auf die Hochzeit konzentrieren könnten. Die 44-Jährige würde sich "verständnisvoll" geben, auch wenn sie von ihren Freundinnen immer öfter nach einem endgültigen Termin gefragt werde: "Jennifer versteht vollkommen, dass Justin die Karriere-Möglichkeiten, die sich ihm gerade auftun, nutzen muss. Sie wartet und zeigt sich geduldig, obwohl viele aus ihrem Freundeskreis schon bezweifeln, dass sie es jemals vor den Traualtar schaffen."

Die ehemalige 'Friends'-Schauspielerin hatte vor kurzem in einem Interview bestätigt, dass es noch keinen festen Termin für eine Hochzeit gebe, weil sie und ihr Verlobter auf den richtigen Moment warten wollen: "Wir werden erst dann heiraten, wenn wir finden, dass der perfekte Moment dafür gekommen ist. Wenn wir nicht gestresst so wie jetzt wo jeder von uns von einem Job zum nächsten hastet. Ehrlich gesagt fühlen wir uns sogar schon wie ein Ehepaar. Wir haben die Hochzeit weder abgesagt noch verschoben. Wir hatten auch keinen Streit darüber wo geheiratet wird. Nur um das mal klar zu stellen."

Kommentare