Home / Buzz / Stars & Entertainment / Jenny Elvers: "Abscheu & Ekel - Ich habe mich zu Tode geschämt"

Jenny Elvers: "Abscheu & Ekel - Ich habe mich zu Tode geschämt"

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 18. September 2013

Nun spricht Jenny Elvers-Elbertzhagen ganz offen über ihren peinlichen Alkohol-Absturz im Fernsehen. Der Moderatorin von damals ist sie allerdings nicht böse.

Jenny Elvers-Elbertzhagen ist NDR-Moderatorin Bettina Tietjen nicht böse. Die Schauspielerin war genau vor einem Jahr in der NDR-Sendung 'DAS!' zu Gast, als erstmals klar wurde, dass sie ein Alkoholproblem hatte, nachdem sie in der Live-Show lallend und kichernd völlig neben sich stand. Moderatorin Tietjen musste sich daraufhin viel Kritik anhören, das Interview nicht abgebrochen zu haben. Kontakt hatten die beiden Frauen seither nicht. "Es gibt auch keinen Gesprächsbedarf. Grundsätzlich hat sie viel Schelte und Häme abgekommen, weil ihr vorgeworfen wurde, mich vorgeführt zu haben. Ich bin ihr gar nicht böse. Weil nicht sie unprofessionell war, sondern ich betrunken in eine Sendung gegangen bin", erklärt Elvers-Elbertzhagen in einem Interview mit der 'Bild'-Zeitung, das sie vor ihrem Einzug ins 'Promi Big Brother'-Haus gab.

Trotzdem ist die 41-Jährige der Meinung, Tietjen hätte sie "leicht aus der Sendung verfrüht verabschieden können. Ich glaube, es hat ihr ein bisschen Spaß gemacht."

Für ihren Auftritt in der Sendung schämt sich Elvers-Elbertzhagen, die hinterher einen Entzug machte und seither nüchtern ist. "Ich konnte das noch nicht ganz angucken, immer mal einen Teil. Ich packe das nicht. Die Person, die ich da sehe, erkenne ich nicht. Ich empfinde Abscheu, Erschrecken, Ekel. Es ist traurig und demütigend. Ich habe mich zu Tode geschämt für mich - vor meinem Sohn, meiner Familie, vor all den anderen. Aus heutiger Sicht denke ich, es war genau richtig, dass mir das genau so an diesem Abend auf dem roten Sofa passiert ist. Vielleicht hätte ich mich sonst tot gesoffen."

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare