Home / Buzz / Stars & Entertainment / Promi-Mama erntet Shitstorm wegen DIESES Fotos ihrer kleinen Tochter

© Instagram/ jessicasimpson
Buzz

Promi-Mama erntet Shitstorm wegen DIESES Fotos ihrer kleinen Tochter

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 9. Juni 2017
100 mal geteilt

Die Kleine ist fünf Jahre alt - können wir ihr noch ein paar Jahre gönnen, in denen sie sich NICHT für ihren Körper schämt?!

Manche Menschen haben anscheinend nichts Besseres zu tun, als anderen im Internet vorzuschreiben, wie sie ihr Leben zu leben haben, oder eben - wie im Fall von Jessica Simpson - wie sie ihre Kinder zu erziehen haben.

Jessica Simpson teilte kürzlich ein Foto ihrer Tochter auf Instagram. Soweit nichts Ungewöhnliches in der Welt der Stars. Die Kleine war mit ihrem Roller unterwegs, trug einen Helm und posierte dabei zuckersüß - ein Detail stach Simpsons Followern jedoch negativ ins Auge: Die 5-Jährige trug einen Bikini.

Sofort trudelte ein Hass-Kommentar nach dem anderen ein. "Ich würde NIEMALS so ein Foto meiner 5-jährigen Tochter posten", schreib Super-Mama Nummer Eins. Nummer Zwei schrieb: "Sorry, dass ich das so hart sagen muss, und es ist nur meine Meinung, aber warum lassen Eltern ihre kleinen Mädchen winzige Bikinis tragen?"

Nummer Drei hatte sogar allen ernstes die Frechheit einer Mutter zu sagen, dass sie Schuld wäre, wenn jemand ihrer Tochter etwas antun würde. Sie schrieb: "Wundere dich nicht, wenn deine Tochter entführt oder angegriffen wird."

Wir halten also fest: Wenn es nach diesen Usern geht, dürfen Mädchen keine Bikinis tragen, weil Mädchen-Körper von Geburt an versteckt werden sollten, und außerdem sind Mütter Schuld, wenn ihren Kindern Gewalt angetan wird, wenn sie sie Badekleidung tragen lassen.

Geht es nur mir so, oder klingt das sehr nach, "Sie ist selber Schuld, sie hat es mit dem kurzen Rock doch provoziert"? Victim-Blaming ist offensichtlich noch immer ein großes Problem in unserer ach so fortschrittlichen Gesellschaft.

Glücklicherweise gibt es inzwischen auch zahlreiche Kommentare, die sich gegen den Hass richten - und unseren Glauben an die Menschheit weiterleben lassen.

Ein User schrieb zum Beispiel: "Es ist ein KÖRPER. Wär es ein kleiner Junge in Badeshorts gewesen, hätte niemand mit der Wimper gezuckt und auch nur ein Wort gesagt!"

Eine andere Nutzerin verteidigte auch Jessica Simpson: "Vielleicht sollten wir einen Moment innehalten und nachdenken, anstatt eine Mutter und dieses kleine Mädchen zu verurteilen. Viele schreiben dieses Bild sei 'unangemessen' oder sogar 'zu sexualisiert', aber wenn du ein Foto eines kleinen Mädchens siehst und solche Dinge denkst, dann bist vielleicht du derjenige, der sie sexualisiert."

Wenn man mich fragt, sieht man hier eine Mama, die offensichtlich stolz auf ihr Töchterchen ist und ein kleines Mädchen, das offensichtlich Spaß hat und den Sommer genießt. Es würde unserer Gesellschaft sicher nicht schaden, wenn wir aufhören würden, ständig die Leistung anderer Mamas zu be- oder verurteilen.

Und es wäre gewiss noch viel besser, wenn wir aufhören würden, Mädchen beizubringen, dass sie ihren Körper verstecken sollten. Die Kleine ist fünf Jahre alt - können wir ihr wenigstens noch ein paar Jahre gönnen, in denen sie sich NICHT für ihren Körper schämt?

von Inga Back 100 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen