Home / Buzz / Stars & Entertainment / Joe Jonas: Ich bin nicht drogensüchtig!

Joe Jonas: Ich bin nicht drogensüchtig!

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 31. Oktober 2013

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass sich die Jonas Brothers trennen. Ob's an der Drogensucht von Joe liegt? Doch der dementiert alle Drogengerüchte.

Der 24-jährige Sänger ist schockiert über die Gerüchte, dass sein ständiges Feiern gemeinsam mit Freundin Blanda Eggenschwiler an der Auflösung der Jonas Brothers, die er mit seinen Brüdern Nick und Kevin gründete, Schuld sei. Außerdem dementierte er vehement die Berichte, er habe kürzlich einen Drogenentzug gemacht.

"Das ist lächerlich", erzählt Joe 'People.com'. "Wir lassen zwei oder drei Wochen nichts von uns hören und ich bin drogensüchtig! Es ist offensichtlich gelogen. Ich habe in meinem Leben noch nie zu Heroin gegriffen. Meine Freundin ebenso nicht. Es ist lustig, aber auch frustrierend. Es macht mich wütend, wenn sie solche Dinge über meine Freundin schreiben, aber auch über mich."

Die Gerüchte machten schnell die Runde und Joe wird regelmäßig darauf angesprochen. Er berichtet: "Ich ging die Straße entlang und Leute fragten mich, ob sie mich umarmen können und wie der Entzug ist. Ich sage dann nur, dass ich das nicht weiß, weil ich nie dort war."

Die drei Brüder beschlossen das Ende der Jonas Brothers, nachdem der 21-jährige Nick Bedenken über die Band äußerte. Joe will jetzt klarstellen, dass er einfach nur ein paar Wochen brauchte, um die Situation zu verarbeiten. "Wir mussten alle auf unsere eigene Weise damit umgehen", erklärt der Sänger im Interview. "Ich brauchte Zeit, um meinen Kopf freizukriegen."

Der Mädchenschwarm, der zuvor bereits mit Taylor Swift und Ashley Greene zusammen war, freut sich jetzt auf die Zukunft. Er verrät: "Ich bin wirklich gespannt."

Das könnte Dir auch gefallen

Die Wahrheit tut weh: Dieses Mädchen will einfach nicht wahrhaben, dass sie falsch liegt!

Die Wahrheit tut weh: Dieses Mädchen will einfach nicht wahrhaben, dass sie falsch liegt!

Die Wahrheit tut weh: Dieses Mädchen will einfach nicht wahrhaben, dass sie falsch liegt! Die Wahrheit tut weh: Dieses Mädchen will einfach nicht wahrhaben, dass sie falsch liegt!

"Was bin ich in deinen Augen?" Ein berührender Kurzfilm zeigt die Vorurteile über das Downsyndrom "Was bin ich in deinen Augen?" Ein berührender Kurzfilm zeigt die Vorurteile über das Downsyndrom

Neu im Kino: 'Ich bin dann mal weg' basierend auf Hape Kerkelings Reisebericht Neu im Kino: 'Ich bin dann mal weg' basierend auf Hape Kerkelings Reisebericht

Kommentare