Home / Buzz / Stars & Entertainment / Justin Bieber: Urintest bringt böse Wahrheit ans Licht

Justin Bieber: Urintest bringt böse Wahrheit ans Licht

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 31. Januar 2014

Welche Drogen hatte Justin Bieber genommen, bevor er im Lamborghini von der Polizei angehalten wurde? Ein Urintest gibt nun Aufschluss.

Die Ergebnisse des Urintests sind da und sie bestätigen: Justin Bieber rauchte vor seiner Festnahme Marihuana und fuhr high Auto! Die Tests des 19-jährigen Sängers zeigen, dass er vor seinem Zusammentreffen mit der Polizei in Miami Gras rauchte und verschreibungspflichtige Medikamente zu sich nahm.

Dem 'Confident'-Star wird nun Fahren unter Drogeneinfluss, Fahren ohne gültigen Führerschein sowie Widerstand gegen die Staatsgewalt vorgeworfen, nachdem er am letzten Donnerstag (23. Januar) in Florida festgenommen wurde, als er an einem illegalen Straßenrennen teilnahm.

Gegenüber den Polizisten hatte Bieber bereits zugegeben, dass er Cannabis geraucht und Medikamente, die ihm von seiner Mutter Pattie Mallette gegeben wurden, zu sich genommen hatte. Im Urin des Teenie-Schwarm ließen sich wie angenommen THC, der Wirkstoff in Marihuana, sowie Alprazolam, der Wirkstoff des in den USA verbreiteten Beruhigungsmittels Xanax, nachweisen. Bieber testete negativ auf Kokain, Opiate, Amphetamin und andere Drogen. Zuvor war bereits bekannt, dass der Blutalkoholwert des Sängers im in Florida noch legalen Bereich lag.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare