Oscar Verleihung 2013: Doch keine 'James Bond'-Reunion

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 20. Februar 2013

Da hatten sich James Bond Fans auf der ganzen Welt drauf gefreut: Bei der Oscar Verleihung 2013 sollten endlich alle James Bond Darsteller zusammen kommen und in einem 007-Tribut die Fäuste gemeinsam fliegen lassen. Leider zu früh gefreut. Denn wie die Produzenten der diesjährigen Academy Awards nun mitteilten, werden nicht alle Geheimagenten auf der Bühne stehen.

Oscar Verleihung 2013: Doch keine 'James Bond'-Reunion

Allerdings, so erklärt Craig Zadan, der gemeinsam mit Neil Meron für die Produktion der Oscars 2013 verantwortlich ist, gegenüber 'Deadline', wird es etwas anderes geben. ''Es ist etwas sehr Einzigartiges und sehr Aufregendes. Aber nein, wir werden nicht die Bonds zusammenbringen.''

Daniel Craig
Filmschauspieler
geboren 02.03.68

Sicher ist dabei schon, dass Adele und der Titelsong zum letzten Bond-Film 'Skyfall' Teil der Inszenierung sein werden. Für diesen erhielt die Engländerin dieses Jahr bereits einen Golden Globe und darf auch weiterhin auf einen Oscar hoffen. Denn 'Skyfall' ist als 'Bester Filmsong' nominiert.

"Es ist eine Ehre, nominiert zu sein und schrecklich wundervoll vor Leuten zu singen, die meine Phantasie immer wieder angeregt haben'', so Adele kürzlich zu ihrem Auftritt und ihrer Nominierung. ''Das ist etwas, das ich noch nie erlebt habe und wahrscheinlich auch nie wieder erleben werde!''

Wir finden: Gern hätten wir das Aufeinandertreffen aller bisher dagewesenen Bond-Darsteller erlebt. Die Produzenten der Oscar Verleihung 2013 werden sich aber nicht lumpen lassen und etwas ähnlich Spektakuläres auf die Beine stellen. Da sind wir und sicher. Und wir werden es am 24. Februar live erleben und davon berichten!

Kommentare