Home / Buzz / Stars & Entertainment / Kim K verrät, wie teuer ihre Windeltasche war - und wir sind SCHOCKIERT!

© gettyimages
Buzz

Kim K verrät, wie teuer ihre Windeltasche war - und wir sind SCHOCKIERT!

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 11. August 2017

Sogar für eine Kardashian ist das ganz schön viel Geld.

Dass North und Saint West keineswegs wie normale Kinder aufwachsen, dürfte ja niemanden überraschen. Schließlich sind sie die Kinder von Kim Kardashian und ihrem nicht weniger berühmten Ehemann Kanye West.

Easter 2017

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am 16. Apr 2017 um 19:24 Uhr

Die 4-jährige North und der 20 Monate alte Saint werden regelmäßig in total niedlichen, aber sündhaft teuren Designer-Klamotten abgelichtet - wahrscheinlich würde jede Mode-Bloggerin beim Blick in ihre Kleiderschränke vor Neid erblassen. Ihre Eltern, die inzwischen selbst eine eigene Marke für Kindermode entwickelt haben, dürften aber sichtlich stolz sein.

Es ergibt jedenfalls Sinn, dass Kim Kardashian keine gewöhnliche Windeltasche kaufen würde. Schließlich würde das gute Stück sonst den Gesamteindruck der Outfits zerstören. Doch eine Birkin Bag von Hermès als Windeltasche zu benutzen, das hätten wir selbst einer Kardashian nicht zugetraut!

Zur Erklärung: Die It-Taschen fangen erst bei 11.000 Dollar an. Das Exemplar, in das Kim die Windeln und Feuchttücher von Saint stopft, hat schlappe 23.000 Dollar gekostet!

Happy Fathers Day 💙

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am 18. Jun 2017 um 12:07 Uhr

In ihrer App veröffentlichte Kim selbst einen Beitrag dazu. Sie schrieb: "Es war die erste Birkin Bag, die ich je gekauft habe." Die Tasche war etwas größer als sie gewollt hätte, aber es war die einzige verfügbare.

"Sie hatten nur diese Größe und ich wollte unbedingt eine haben und ich habe gespart und gespart, und da sie nur diese hatten, habe ich sie genommen. Als ich schwanger wurde dachte ich 'Perfekt! Ich benutze sie als Windeltasche.'"

Man fragt sich natürlich, warum eine Kim Kardashian, die 23.000 Dollar für eine Handtasche zahlt, sich nicht einmal eine passende Größe aussuchen darf. Es klingt verrückt, aber es ist tatsächlich so, dass man eine Birkin Bag nicht einfach kaufen kann.

Nein, offenbar ist diese Tasche so legendär, dass man sie nicht einmal gebraucht kaufen kann. Sogar gebrauchte Exemplare sind sündhaft teuer und sofort vergriffen! Selbst in einer Boutique von Hermès - wo man meinen könnte, dass man ganz viele dieser Taschen findet - führt der Weg nur auf eine Warteliste und dann bekommt man das gute Stück mit etwas Glück innerhalb von drei Jahren. Krass!

Es werden tatsächlich nur zwei Taschen pro Woche angefertigt - von Hand versteht sich. Da kann es schon mal dauern, bis man alle Bestellungen abgearbeitet hat.

von Inga Back

Das könnte dir auch gefallen