Home / Buzz / Stars & Entertainment / Drama bei 'Let's Dance': Fällt noch vor Staffelbeginn schon der 2. Promi aus?

© RTL / Stefan Gregorowius
Buzz

Drama bei 'Let's Dance': Fällt noch vor Staffelbeginn schon der 2. Promi aus?

von Redaktion Veröffentlicht am 14. März 2017

Übertreiben es die Prominenten mit ihrem Training für die Tanzshow in diesem Jahr?

Dass die Prominenten bei 'Let's Dance' in jeder Staffel bis an ihre körperlichen Grenzen gehen, wissen wir schon länger. Das harte Tanz-Training fordert Schweiß, Blessuren und lässt vor allem die Kilos purzeln. Doch in diesem Jahr muss die Sendung noch vor Staffel-Start den zweiten Promi-Ausfall verkraften.

​Nach Pietro Lombardi, der wegen einer Fraktur im Sprungbein ausfällt, zittert nun auch Bastiaan Ragas um seine Teilnahme. Der einstige 'Caught in the Act'-Sänger musste sich überraschend einer Blinddarm-OP unterziehen. Seine Chancen, an diesem Freitag topfit in der Show aufzutreten, stehen nicht gut. "Ich hätte die ganze Woche mit Sarah trainieren sollen, aber das geht jetzt leider nicht. Ob ich am Freitag tanzen kann, entscheidet der Arzt", verriet Bastiaan in einem Interview mit 'RTL'.

Bitter für den mittlerweile 45-Jährigen, denn mit seiner Teilnahme an der Show wollte er sein Können noch einmal unter Beweis stellen. Außerdem hatte Bastiaan das große Ziel, endlich ein paar Kilo abzunehmen. Nun aber liegt der Sänger im Bett und erfährt erst am Donnerstag, ob Ärzte ihm das Go für die Sendung geben können oder nicht.

Auch seine Tanzpartnerin, Sarah Latton, leidet mit dem gebürtigen Niederländer​: "Ich bin so traurig. Das berührt mich wirklich sehr und ich wünsche mir, dass wir an den Start gehen können", sagt die Profi-Tänzerin. Vor allem wird Sarah und Bastiaan wurmen, dass die Jury bei der Eröffnungsshow ganz angetan von Bastiaans Tanz-Talent war - die Chancen auf einen vermeintlichen Sieg schienen also recht groß.

Wie auch immer die Ärzte Bastiaans Gesundheit einschätzen, diese sollte auf jeden Fall vorgehen. Und den anderen Kandidaten drücken wir die Daumen. Vor allem wünschen wir ihnen, dass sich niemand mehr verletzt und alle gesund durch die nächsten Wochen Tanz-Marathon kommen.

von Redaktion

Das könnte dir auch gefallen