Home / Buzz / Stars & Entertainment / Lindsay Lohan: Kokain verschärfte Alkoholsucht

Lindsay Lohan: Kokain verschärfte Alkoholsucht

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 19. August 2013

Lindsay Lohans Alkoholsucht war ein "Tor" zum späteren Kokainkonsum - ein "Party-Ding", wie sie verrät.

Lindsay Lohan hat gestanden, dass sie neben ihrer Alkoholsucht auch regelmäßig Kokain konsumiert hat - mit fatalen Folgen.

Gestern Abend, 18. August, wurde endlich das langersehnte Interview der skandalbehafteten Schauspielerin mit Talk-Legende Oprah Winfrey auf deren Sender OWN in voller Länge ausgestrahlt. Neue Erkenntnis im Fall Lohan: Kokainkonsum wirkte sich negativ auf ihre Alkoholsucht aus, nun gelte es aber endlich wieder hart zu arbeiten.

"Ich bin eine Süchtige", gestand die 27-Jährige offen in dem Gespräch auf Alkohol angesprochen. "Früher war das ein Tor zu neuen Dingen. Ich habe Kokain mit Alkohol probiert." Angenehm sei dies allerdings nur bedingt gewesen, wenngleich es zur Sucht wurde. "Ich habe mich nie gut gefühlt am nächsten Tag. Es bot mir die Möglichkeit, noch mehr zu trinken. Das war so ein Party-Ding. Einige Leute nahmen es, darum nahm ich es auch."

Professionelle Hilfe - das habe Lohan schon damals gewusst - war unvermeidlich, wobei sie gestehen muss: "Weil ich mich mit dem Chaos um mich herum so wohl fühlte, wusste ich tief in mir drin, dass ich ins Gefängnis gehen wollte."

Nun, da Lohan ihre gerichtlich auferlegte 90-tägige Entziehungskur hinter sich hat, geht es aber wieder an die Arbeit. Die Amerikanerin freut sich: "Ich fühle mich wieder vollständig. Und ich will dieses Gefühl unbedingt behalten. Dafür tue ich alles. Ich will wieder ans Set, denn das ist es, was mich erfüllt", so die Leinwand-Akteurin.

Kommentare