Home / Stars / News stars / Neues von Lindsay Lohan: Soso, sie ist nicht schuldig!

Neues von Lindsay Lohan: Soso, sie ist nicht schuldig!

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 16. Januar 2013

Bei Lindsay Lohan geht das neue Jahr selbstverständlich so turbulent weiter, wie das alte endete: mit Anschuldigungen, Gerichtsverhandlungen und jeder Menge Chaos.

Noch Ende letzten Jahres wurde Lindsays Bewährungsstrafe wegen verschiedener Vergehen aufgehoben. Und weil die Gute angeblich nach einem Unfall im Juni letzten Jahres falsch ausgesagt hat - sie behauptete, nicht die Fahrerin des Unfallwagens gewesen zu sein, Augenzeugen behaupten jedoch leider das Gegenteil - muss sie nun mit einer achtmonatigen Gefängnisstrafe rechnen.

Man könnte also meinen, dass Lindsay mit allen ihr möglichen Mitteln gegen diese Strafe kämpfen würde. Aber nein, weit gefehlt. Anstatt selbst vor Gericht zu erscheinen, glänzte Lindsay gestern durch Abwesenheit und entsandte einzig ihre langjährige Anwältin Shawn Holley. Die wiederum ist zurzeit aber eigentlich gar nicht mehr in Lindsays Diensten, denn Holley wurde einen Tag zuvor von der Schauspielerin gefeuert.

Lindsay Lohan
Filmschauspielerin, TV Moderator, Sänger, Stylist, Marken Botschafter
geboren 02.07.86

Um die Verwirrung komplett zu machen sprach Holley trotzdem im Namen Lohans und plädierte auf nicht schuldig. Eigentlich hatte Lindsay Mark Heller als neuen Anwalt für ihre Verhandlung engagiert. Der erschien aber nicht zur Anhörung.

Ihre alte Anwältin Holley erklärte dazu 'TMZ.com', dass sie trotz ihrer Kündigung noch immer die rechtmäßige Anwältin des Hollywood-Starlets sei, da das Gericht sie nicht formal von dem Fall ausgeschlossen habe. Angeblich hätte der neue Anwalt Heller dem Gericht nämlich bestätigen müssen, dass er von nun an Lindsay vertritt. Diese Bestätigung blieb jedoch aus. Um das Anwalts-Chaos aufzuklären, muss Lohan nun doch selbst vor Gericht erscheinen und klarstellen, wer sie bei der Verhandlung vertreten soll.

Und ganz nebenbei muss das Gericht ja auch noch entscheiden, ob Lindsay nun hinter Gittern wandert oder nicht. Insider berichten, dass sie einer Gefängnisstrafe nur entkommen kann, wenn sie einem Kompromiss im Strafverfahren zustimmt. Dafür müsste die für ihren Alkohol- und Drogenkonsum bekannte Schauspielerin allerdings für sechs Monate eine Entzugsklinik besuchen.

Wir finden: Das Chaos in Lindsays Leben setzt sich unaufhaltsam fort. Glaubten wir im letzten Jahr noch an das Gute und vor allem den guten Willen von Frau Lohan, so glauben wir jetzt an gar nichts mehr. Außer daran, dass eine Gefängnisstrafe vielleicht nicht die allerschlechteste Idee wäre.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare