Home / Stars / News stars / Keine Manieren, Lindsay? Miss Lohan hat keine Zeit für Charlie Sheen

Keine Manieren, Lindsay? Miss Lohan hat keine Zeit für Charlie Sheen

Veröffentlicht von Fiona Rohde
Veröffentlicht am 17. Dezember 2012

Herrgott, warum ist das bitte so schwer, Frau Lohan? Wie kann man nur seit Jahren durch lupenreine Negativ-Schlagzeilen auffallen und das ohne eine einzige positive Ausnahme? Hat diese Frau eigentlich keine Berater, Freunde oder sonstige Personen, die ihr mal sagen, wie man sich richtig verhält?

Lindsay Lohans schlechte Manieren: Keine Zeit für Wohltäter Charlie Sheen

Ihre schlechte Kinderstube bewies Frau Lohan jüngst gegenüber Kollege Charlie Sheen. Der hatte Lindsay Lohan 100.000 Dollar geschenkt, um damit einen Teil ihrer über 230.000 Dollar Steuerschulden zu begleichen. Eine edle Geste, ohne Frage. Schade nur, dass Frau Lohan es wochenlang nicht für nötig hielt, sich dafür bei ihrem Wohltäter zu bedanken.

Charlie Sheen
Filmschauspieler
geboren 03.09.65

Erst jetzt, nachdem sich Sheen vor wenigen Tagen öffentlich beschwerte, ist der jungen Dame ihr Fauxpas aufgefallen. Laut 'TMZ.com' sei Lohan die Situation sehr peinlich gewesen - löblich - und sie habe sich in einem sage und schreibe "handgeschriebenen Brief" bei Sheen entschuldigt. Sie hatte auch eine Erklärung für das verzögerte Dankeschön: Keinesfalls habe sie unhöflich sein wollen. Nein. Sie habe lediglich Charlie Sheens Nummer verloren, nachdem ihr Telefon kürzlich kaputt gegangen sei. Klar, Frau Lohan. Das ist eine einleuchtende Erklärung.

lindsay sipa rex

Da hätte sie es mal ihrem Kollegen Sheen gleichtun sollen, und sich über die Medien bedanken können. Das hätte Charlie Sheen dann mitbekommen. Der jedenfalls nutzte ein Interview, um seine Enttäuschung über Lindsays Verhalten offen zu verkünden. ''Ich warte noch immer auf eine SMS mit einem 'Dankeschön''', beklagte sich Sheen im Interview mit 'Entertainment Tonight'. ''Irgendwas ... das wäre nett.''

Wir finden:
Eigentlich hat diese Dame doch genug Ärger am Hals. Da sollte man gute Freunde wirklich nicht vergraulen. Denn die wird sie brauchen. Immerhin wurde vergangene Woche ihre Bewährungsstrafe widerrufen. Nun muss sie am 15. Januar erneut vor Gericht erscheinen (wir merken kurz an: schon wieder schlechte Schlagzeilen für Frau Lohan), und fürchten, für bis zu 245 Tage hinter Gittern zu verschwinden. Bitte endlich aufwachen, Frau Lohan! Es nervt langsam.

Kommentare