Home / Buzz / Stars & Entertainment / Miley Cyrus: Robin Thickes Mutter entsetzt von VMA-Auftritt

Miley Cyrus: Robin Thickes Mutter entsetzt von VMA-Auftritt

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 28. August 2013

Miley Cyrus hat mit ihrem lasziven Auftritt bei den VMA nicht nur das Publikum geschockt, sondern auch für Sorgenfalten auf der Stirn von Robin Thickes Mutter gesorgt.

Robin Thickes Mutter traute offenbar ihren Augen nicht, als sie sah, was ihr Sohn mit Kollegin Miley Cyrus auf der Bühne der MTV Video Music Awards veranstaltete - sie kriege "die Bilder nicht mehr aus dem Kopf", wie sie hinterher entsetzt feststellte.

Bei dem Event am Sonntag, 25. August, performten die beiden Stars gemeinsam, wobei Thicke im schrillen schwarz-weiß gestreiften Anzug glänzte, trug Cyrus praktisch nichts. Lediglich Unterwäsche in Hautfarbe verhüllte die Intimbereiche der Sängerin. Und während Thickes Mutter Gloria Loring viel Lob für das Outfit ihres Sprösslings fand, fehlte ihr für den Auftritt der 20-Jährigen - die erst kürzlich betonte, von ihrem braven Hannah-Montana-Image wegkommen zu wollen - jegliches Verständnis.

"Ich hatte die neue Verkörperung von Miley Cyrus noch nicht gesehen", stellt sie in einem von 'Yahoo' veröffentlichten Video fest. "Ich habe nicht erwartet, dass sie ihren Hintern so nah an meinen Sohn heranbringt. Das Problem ist, dass ich die Bilder nicht mehr aus dem Kopf bekomme." Loring ergänzt: "Ich verstehe nicht, was Miley Cyrus da tut. Ich verstehe es einfach nicht. Ich finde ihre Versuche scheußlich, und ich glaube nicht, dass das besonders förderlich für sie ist."

Cyrus hatte in jüngster Vergangenheit immer wieder mit kleinen Skandalen für kontrolliertes Aufsehen gesorgt und betont, dass sie nicht mehr als ihre Disney-Figur wahrgenommen werden möchte.

Kommentare