Home / Buzz / Stars & Entertainment / Prinz Harry: Trotz gebrochenem Zeh zum Südpol

© Getty Images
Buzz

Prinz Harry: Trotz gebrochenem Zeh zum Südpol

von Redaktion Veröffentlicht am 14. November 2013

Nicht nur Prinz Harry bereitet sich - trotz seiner Fußverletzung - auf die Reise zum Südpol vor. Auch seine Wachsfigur bei 'Madame Tussauds' wird winterlich ausgestattet.

Prinz Harrys Wachsfigur im berühmten Wachsfiguren-Kabinett 'Madame Tussauds London' bekommt rechtzeitig zur Südpol-Expedition des Prinzen einen winterlichen Look: Die Figur hat neuerdings Schnee im Gesicht und trägt eine rote 'Walking with the Wounded'-Jacke, ähnlich der, die der Prinz vergangenen Monat beim Training für die Charity-Tour anhatte. Passend dazu trägt der Wachs-Prinz schwarze Handschuhe und eine Mütze. Der Vierte der britischen Thronfolge startet Ende der Woche zusammen mit verwundeten Ex-Soldaten und Prominenten aus Großbritannien, den USA und dem Staatenbund Commonwealth bei einem Rennen zum Südpol.

Prinz Harry wird heute (14. November) am Trafalgar Square in London erwartet, bevor er sich am kommenden Sonntag auf den 335 Kilometer langen Trip zum Südpol macht. Obwohl er sich erst vor wenigen Wochen den Zeh gebrochen hatte, wollte der 29-Jährige unbedingt an der Expedition teilnehmen. Am Trafalgar Square soll er am Nachmittag eine kurze Rede halten, bevor er mit dem britischen Team aufbricht. Sein Team tritt gegen ein Team aus den USA an, zu dem unter anderem 'True Blood'-Star Alexander Skarsgard gehört.

Als Vorbereitung auf den anstrengenden Marsch hatten Prinz Harry und sein Team kürzlich 24 Stunden in einer Tiefkühl-Kammer verbracht. Sie versprechen sich von der Aktion, Spenden in Höhe von zwei Millionen Pfund (umgerechnet 2,4 Millionen Euro) zu sammeln.

Prinz Harry © Getty Images
von Redaktion