Home / Stars / News stars / Och nö! Kultregisseur Quentin Tarantino denkt ans Aufhören

Och nö! Kultregisseur Quentin Tarantino denkt ans Aufhören

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 16. November 2012

Schon jetzt sehnen wir uns alle zwei, drei Jahre wieder nach einem kultigen Quentin Tarantino Film. Aber schon bald - und zu unser aller Leidwesen - könnte das vorbei sein. Denn der Filmemacher denkt mit gerade einmal 49 Jahren tatsächlich schon an ein baldiges Karriereende.

Och nö! Kultregisseur Quentin Tarantino denkt ans Aufhören

''Ich will einfach kein alter Filmemacher sein'', erklärt er dazu gegenüber dem 'Playboy'. ''Ich will an einem gewissen Punkt aufhören. Regisseure werden nicht besser mit dem Alter. Die schlechtesten Filme in ihrer Filmografie sind meistens die letzten vier.'' Und bevor es bei ihm soweit kommen könnte, will er seine Beruf an den Nagel hängen.

Quentin Tarantino
Filmschauspieler
geboren 27.03.63

Denn der Kultregisseur ist sich sicher, dass er mit fortscheitendem Alter qualitativ fragwürdige Filme drehen würde: ''Mir ist meine Filmografie wichtig und ein schlechter Film zieht auch drei gute mit runter. Aber wenn ich bei zehn aufhöre, dann wäre das als künstlerisches Statement okay.''

Mit seinen bisher sieben veröffentlichten Filmen, unter diesen Kinokracher wie 'Inglourious Basterds', 'Kill Bill' oder 'Pulp Fiction', konnte er Kritiker und Zuschauer gleichermaßen begeistern. Sein neuestes und somit achtes Werk 'Django Unchained' kommt am 17. Januar 2013 in die Kinos. Mit dabei sind Jamie Foxx, Christoph Waltz, Leonardo DiCaprio und Samuel L. Jackson.

Wir finden: Filme von und auch mit Quentin Tarantino gehören einfach zu unserer Generation. Wir möchten uns gar nicht ausmalen wie schrecklich es wäre, wenn er nach zwei weiteren Filmen (also in geschätzt vier bis sechs Jahren) einfach damit aufhören würde. Auf Film neun und zehn freuen wir uns aber schon jetzt!

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare