Home / Buzz / Stars & Entertainment / Ring frei: Sharon Osbourne nennt Lady Gaga Heuchlerin!

Ring frei: Sharon Osbourne nennt Lady Gaga Heuchlerin!

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 2. Oktober 2013

Das könnte ein fieser Kampf werden: Sharon Osbourne ist mächtig sauer auf Lady Gaga, da ihre Fans Kelly Osbourne bedrohen!

Jetzt wird kräftig ausgeteilt! Sharon Osbourne beleidigt Lady Gaga als "Heuchlerin". Die Showbiz-Matriarchin sandte der 'Bad Romance'-Sängerin einen offenen Brief, nachdem diese es versäumte, ihre Fans - die als 'Little Monsters' bekannt sind - darum zu bitten, keine Drohungen mehr an Osbournes Tochter Kelly zu senden. Diese hatte sich in ihrer TV-Show 'Fashion Police' über Lady Gagas Outfit bei den 'Grammys' im letzten Jahr lustig gemacht.

Stattdessen hatte die Popsängerin einen offenen Brief an Kelly verfasst, in dem sie ihre Fernsehsendung kritisiert und die jüngste Tochter von Ozzy Osbourne beschuldigt, wenig Mitgefühl zu zeigen. Das nahm Sharon Osbourne zum Anlass, zurückzuschlagen und Gaga vorzuwerfen, Mobbing zu dulden.

Im ihrem Brief schrieb Sharon: "Frau Gaga, Ihr Brief ist voller Widersprüche. Sie sind nichts außer einer Aufmerksamkeit suchenden Heuchlerin. Sie schikanieren andere, denn Sie haben 32 Millionen Fans auf Twitter, die Ihnen an den Lippen hängen und jetzt kritisieren Sie Kelly in ihrem offenen Brief. Sind Sie so verzweifelt, dass sie das öffentlich machen mussten?" Sie schimpft weiter: "Ein Wort von Ihnen und Ihre 'Little Monsters' würden all die schlimmen, negativen und abscheulichen Drohungen unterlassen."

Besonders wütend war Osbourne darüber, dass die Pop-Sensation in früheren Interviews über ihre eigenen Probleme mit Mobbing sprach und sogar eine Wohltätigkeitsorganisation namens 'The Born This Way Foundation' gründete, die sich Mobbingopfern annimmt.

Osbourne erwähnt Gaga auch in ihrer Biografie 'Unbreakable', die Teil für Teil von der Zeitung 'The Sun' veröffentlicht wird. Sie schreibt: "Gaga ist das selbsternannte Vorzeigekind für Anti-Mobbing-Kampagnen. Dadurch, dass sie Drohungen ihrer Fans Kelly gegenüber nicht anerkannte, duldet sie sie. Deswegen nannte ich sie eine Heuchlerin."

Sie fügt hinzu: "Ich war so enttäuscht, denn ich war wirklich ein großer Fan. Aber man kann nicht gegen Mobbing sein und dann seinen Fans nicht sagen, dass sie aufhören sollen, ein junges Mädchen zu bedrohen. Bei Gagas letzter Tour gab es Busse bei jedem Konzert, in denen Therapeuten saßen, die ihre Fans berieten. Wahrscheinlich war es nur eine Werbemasche. Vielleicht sollte sie beim nächsten Mal selbst in den Bus steigen und den Therapeuten fragen, wie man ein gutes Vorbild für seine Fans ist. Gaga wurde vielleicht in der Schule gehänselt, aber sie war ein reiches Kind und bekam alles, was sie wollte. Sie sollte es besser wissen."

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare