Schwangere Kate Middleton: Sie darf wieder nach Hause

Veröffentlicht von Anne Walkowiak
Veröffentlicht am 6. Dezember 2012

Eine ganze Nation atmet auf: Die schwangere Kate Middleton ist endlich aus dem Krankenhaus entlassen worden. An der Seite ihres Mannes Prinz William strahlte sie in die Kameras der Paparazzi und sah sichtlich erholt und kerngesund aus.

Schwangere Kate Middleton: Sie darf wieder nach Hause

Am Montag war Kate Middleton wegen ihrer starken Schwangerschaftsübelkeit in das King Edward VII Hospital in London gebracht worden. Die 30-Jährige hatte mit ständigem Erbrechen zu kämpfen. Infusionen und reichlich Vitamine konnten ihren Zustand nun verbessern.

Prinz William holte seine schwangere Frau persönlich ab. Mit einem Blumenstrauß trat sie schließlich vor die Tür des Hospitals. Laut der Zeitung 'Daily Mail' sagte sie den wartenden Reportern: ''Mir geht es viel besser, danke.''

Wie ein Sprecher des St. James's Palace im Anschluss verlauten ließ, wird sich die Herzogin von Cambridge nun eine Zeit lang in den Kensington Palace zurückziehen, um sich zu erholen.

Während Kates Krankenhausaufenthalt sorgten derweil zwei australische Radiomoderatoren für Furore. Diese riefen während ihrer Sendung unter falschen Vorgaben bei der Klinik an, um an nähere Informationen zur Schwangerschaft der Prinzengattin zu gelangen - worauf das Krankenhauspersonal hereinfiel. Der Radiosender '2DayFM' entschuldigte sich anschließend.

Prinz William soll dieser Anruf alles andere als gefallen haben. Bereits kurz nach Bekanntwerden der Schwangerschaft ließ William die Presse wissen, dass er ein Eindringen in seine Privatsphäre und die seiner Frau aufs härteste bestrafen wolle.

Wir finden: Schön, dass es Kate wieder besser geht. Bald hat sie die Übelkeit bestimmt gänzlich überstanden und kann ihre erste Schwangerschaft auch genießen. Und Prinz William wird schon wissen, wie er seine Kate vor zu aufdringlichen Journalisten und Paparazzi schützen kann.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare