Home / Buzz / Stars & Entertainment / Sex sells: Bei den MTV Video Music Awards ziehen die Stars blank

Sex sells: Bei den MTV Video Music Awards ziehen die Stars blank

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 26. August 2013

Während Justin Timberlake Preise abräumt, ziehen die Damen sich aus! Miley Cyrus und Lady Gaga präsentieren sich bei den VMAs fast komplett nackt. Sexy oder peinlich?

Eigentlich geht es bei den MTV Video Music Awards ja um Musik. In diesem Jahr allerdings standen eher die Outfits der Stars im Vordergrund. Oder besser gesagt, die nicht vorhandenen Outfits! Das beliebteste Accessoire des Abends war nämlich eindeutig: viel nackte Haut! Die Stars zogen blank - allen voran Miley Cyrus und Lady Gaga.

Doch erst einmal ein paar Worte zu den musikalischen Highlights des Abends: Justin Timberlake war der große Gewinner der diesjährigen MTV Video Music Awards. Bei dem Event am Sonntagabend in New York räumte der Superstar nicht nur vier Trophäen für sein Comeback ab, sondern beglückte die Fans auch mit eine Reunion mit seiner früheren Combo 'N Sync. Dreimal durfte Timberlake derweil für seine Rückkehr nach langer Musikabstinenz jubeln. Seine Comeback-Singles 'Suit & Tie' und 'Mirrors' brachten ihm die "Mondmänner" in den Kategorien Video des Jahres, Beste Regie und Beste Bearbeitung ein. Zudem wurde ihm von US-Moderator Jimmy Fallon der Ehrenpreis Michael Jackson Video Vanguard Award verliehen - ein Äquivalent zu einer Auszeichnung fürs Lebenswerk.

Neben Timberlake war indes auch Kollege Macklemore für sechs Auszeichnungen nominiert. Der Rapper bekam den Preis für Bestes Video mit einer sozialen Message, Bestes Hip-Hop-Video und Beste Kamera für den Clip zu 'Can't Hold Us'.

Für Aufsehen ganz anderer Art sorgte an dem Abend Miley Cyrus, die sich wieder tapfer gegen ihr Hannah-Montana-Image zur Wehr zu setzen versuchte. Sie kam ganz einfach nur in Unterwäsche auf die Bühne. Einen Preis gewann sie allerdings nicht. So musste sie sich etwa in der Kategorie Bester Song des Sommers gegen One Direction geschlagen geben. Die englische Boyband ließ mit ihrer Nummer 'Best Song Ever' auch Mega-Hits wie Robin Thickes 'Blurred Lines' und 'Get Lucky' von Daft Punk hinter sich.

Und auch Lady Gaga sorgte mit ihrem knappen Meerjungfrauen-Look an dem Abend für reichlich Aufsehen. Insgesamt zog sich die Sängerin während der Veranstaltung vier mal um und stand am Ende nur noch in einem knappen Muschel-Bikini und einem String auf der Bühne. Nicht überraschend, nicht schön, einfach gaga.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare