Home / Buzz / Stars & Entertainment / Skandal um 'GZSZ'-Ausstieg: Wurde Isabell Horn gefeuert?

Skandal um 'GZSZ'-Ausstieg: Wurde Isabell Horn gefeuert?

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 12. November 2013

Isabell Horn alias 'Pia' deutet an, dass ihr Ausstieg bei 'Gute Zeiten, schlechte Zeiten' nicht freiwillig war. Warum muss der Fan-Liebling gehen?

Isabell Horn wäre Gerüchten zufolge gerne länger bei 'GZSZ' geblieben. Nachdem die 29-jährige Schauspielerin gestern bekannt gab, dass im Februar die letzte Episode mit ihrer Rolle Pia ausgestrahlt wird, werden nun Gerüchte laut, sie habe sich nicht freiwillig für ihren Ausstieg entschieden.

Im offiziellen Statement erklärt Horn, dass die Geschichte ihrer Rolle ihr Ende gefunden habe, im Interview mit 'Promiflash' vor kurzer Zeit schlug sie jedoch noch andere Töne an: "Wenn der Punkt kommt, an dem ich spüre, jetzt reicht es und es macht mir keinen Spaß mehr, dann würde ich aufhören, aber der Punkt ist bis jetzt noch nicht erreicht."

Und auch auf ihrer Facebook-Seite deutet der schöne Fernsehstar an, dass die Entscheidung, ihre Arbeit bei 'GZSZ' zu beenden, nicht von ihr getroffen wurde. "Meine Lieben, ich bin genauso traurig wie ihr. Mir ist meine Rolle Pia richtig ans Herz gewachsen und ich bin sehr dankbar für die lehrreiche und schöne Zeit bei GZSZ. Ich hätte mich gefreut, wenn Pia noch weitere aufregende Geschichten erleben dürfte. Nun wird Sie auf dem Höhepunkt aussteigen. Ich freue mich auf neue schöne Projekte und Herausforderungen und werde euch auch weiterhin über alles berichten. Tausend Dank für eure tolle Unterstützung! Ihr seid die Besten!"

Die Nachricht von Horns Ausstieg folgt auf die Bekanntgabe, dass auch 'GZSZ'-Urgestein Felix von Jascheroff, der in Serie Pias Freund John spielt, im nächsten Jahr die Serie verlässt. Die letzte Folge, die die beiden Schauspieler in ihren Rollen zeigt, wird voraussichtlich am 18. Februar auf 'RTL' ausgestrahlt werden.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare