Home / Buzz / Stars & Entertainment / Taylor Swift: Ich muss mich nicht nackig machen

Taylor Swift: Ich muss mich nicht nackig machen

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 5. Februar 2014

Schade, liebe Männerwelt! Wer auf Nacktfotos von Taylor Swift wartet, der wird wohl lange warten müssen ...

Für Taylor Swift kommen Akt-Fotos nicht in Frage. Die '22'-Sängerin plant nicht, für Magazine oder in ihren Videos die Hüllen fallen zu lassen und es damit Kolleginnen wie Miley Cyrus und Rihanna gleich zu tun. Swift ist der Meinung, dass sie es nicht nötig habe, ihren Körper zu zeigen, um weiter populär zu bleiben.

In der Märzausgabe des US-amerikanischen 'Glamour'-Magazins sagt sie: "Mir fällt es leicht, meine Klamotten anzubehalten, da ich nicht den Drang habe, sie auszuziehen. So bin ich nicht. 'Riskant' bedeutet für mich, durch meine Musik auszudrücken, was in meinem Leben passiert. Riskant ist es, in meinen Songs Dinge preiszugeben und die wahre Geschichte über eine Person zu erzählen, mit so vielen Details, dass jeder weiß, wer gemeint ist. So zeige ich mich der Welt - mehr noch, als wenn ich mein T-Shirt ausziehen würde."

Die 23-jährige Musikerin enthüllt außerdem, dass sie in ihren Beziehungen gerne die Hosen an hat und Männer, die mit ihren Gefühlen spielen, oft eiskalt ignoriert. Swift, zu deren Ex-Freunden Harry Styles, Jake Gyllenhaal, Taylor Lautner und John Mayer zählen, erklärt: "Man antwortet auf keine SMS und geht nicht ans Telefon, bis er etwas Verzweifeltes tut, wie einfach vorbeizukommen. Oder er ruft an und spricht auf die Mailbox. Etwas, das dir klarmacht, dass er interessiert ist."

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare