Home / Buzz / Stars & Entertainment / Tränen zur Begrüßung: Harry bringt den kleinen Prinzen zum Weinen

Tränen zur Begrüßung: Harry bringt den kleinen Prinzen zum Weinen

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 26. Juli 2013

Die erste Begegnung von Prinz Harry und dem neugeborenen George Alexander Louis verlief offenbar eher durchwachsen. Mag der kleine Prinz seinen Onkel etwa nicht?

Prinz Harry plaudert über seinen ersten Besuch bei Baby George und nimmt dessen abwehrende Reaktion mit Humor. Anscheinend verlief das erste Aufeinandertreffen der beiden nicht besonders gut. Zumindest ließ Harry, der von dem Sohn seines Bruders William vom dritten auf den vierten Rang der britischen Thronfolge verdrängt wurde, erahnen, dass sein kleiner Neffe nicht allzu glücklich mit seinem Besuch war.

Der Rotschopf plauderte gegenüber Reportern bei einer Ausstellung in London am Donnerstag, 25. Juli, über seinen Willkommensbesuch einen Tag zuvor und musste eingestehen, dass der royale Nachwuchs von seiner Anwesenheit eher beunruhigt war. "Er weinte sich die Augen aus dem Kopf, wie jedes Baby", gestand Harry die Reaktion des Neuankömmlings, als Mama Kate die beiden Prinzen vorgestellte.

Mit der Geburt des Neffen ist der 28-Jährige dennoch zufrieden und bietet sogar schon seine Dienste als Babysitter an - wenn auch zu einem gewissen Preis. "Es ist großartig, Familienzuwachs zu haben. Ich hoffe nur, mein Bruder weiß, wie teuer meine Gebühr fürs Babysitten ist", scherzte Harry gegenüber 'People.com'.

Mittlerweile hat sich der Kleine mit Mama Kate aufs Land nach Bucklebury begeben, wo sich die beiden bei Kates Eltern in den nächsten Wochen erholen werden.

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare