Home / Buzz / Stars & Entertainment / Victoria Beckham: Unglücklich in London

Victoria Beckham: Unglücklich in London

Heike Schmidt Veröffentlicht von Heike Schmidt
Veröffentlicht am 14. August 2013

Obwohl sie aus England stammt, fühlt sich Victoria Beckham in ihrer aktuellen Heimat London überhaupt nicht wohl. Sie vermisst ihr Leben in L.A., wie sie jetzt zugab.

Sonnenschein, Palmen und Rodeo Drive oder lieber Nieselregen, Vier-Uhr-Tee und Oxford Street? Victoria Beckham hat sich entschieden: Sie findet das Leben in L.A. eindeutig schöner als das in London. Gegenüber einem Bekannten soll die Designerin geäußert haben, dass sie in London unglücklich, einsam und allein sei. Sie lebt seit Anfang des Jahres mit ihrer Familie wieder in der britischen Hauptstadt.

"Die letzten Urlaube in Hollywood haben sie an ihr großartiges Leben in L.A. erinnert und wie sehr sie ihre Freunde vermisst", berichtet der Insider dem 'Star'. Die Vierfachmutter soll zudem überzeugt sein, dass der Sonnenstaat ihr und ihrer Familie mehr Chancen bietet. Der Bekannte plaudert weiter: "Ihre Kinder lieben die amerikanische Lebensweise und sie denkt, dass sie alle als Familie viel glücklicher werden, wenn sie wieder zurückziehen."

Schon vor einigen Monaten gab Victoria Beckham in einem 'Elle'-Facebook-Chat zu: "Ich vermisse L.A.! Ich liebe Amerika und ich freue mich schon, bei der Fashion Week in New York zu sein, aber ich genieße es auch, Zeit in London zu verbringen."

Auch Beckhams gute Freundin Eva Longoria war vom Umzug der Familie nicht begeistert und erklärte kürzlich: "Ich vermisse sie so sehr, seit sie nicht mehr in L.A. sind. Ich finde, David und Victoria sind ein wundervolles Paar, das rund um die Welt einen erstaunlichen Einfluss hat. Es ist toll, dass sie das nutzen, um denen zu helfen, die in Not sind. Was er für UNICEF getan hat, ist wirklich unglaublich."

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare