Home / Buzz / Stars & Entertainment / William & Kate: Intime Baby-Feier im neuen Heim

William & Kate: Intime Baby-Feier im neuen Heim

Veröffentlicht von Redaktion
Veröffentlicht am 24. Juli 2013

Willkommen zu Hause, kleiner Prinz! Am ersten Abend im heimischen Kensington Palace bekam der Nachwuchs von William und Kate Besuch von Tante Pippa.

Monatelang wurde vor einiger Zeit der Kensington Palace aufgemöbelt, um Prinz William und seiner Frau Kate Middleton mit dem neuen Nachwuchs ein königliches Heim zu geben. Nun konnten die Royals ihr neues Schloss erstmals zu dritt nutzen und genossen den ersten Abend mit dem frischgeborenen Sohn in Gesellschaft enger Verwandter.

So nutzte etwa auch Kates Schwester Pippa Middleton die Chance ihren Neffen erstmals zu Gesicht zu bekommen, nachdem die Großeltern, Kates Mama und Papa sowie Kronprinz Charles mit Frau Camilla, bereits noch im Krankenhaus dem Sprössling und seinen glücklichen Eltern den ersten Besuch abstatteten.

Die professionelle Partyplanerin Pippa wurde indes gesehen, wie sie in Begleitung ihres Freundes Nico Jackson an dem Palast ankam, nur kurz nachdem William seine kleine Familie eigenhändig vom Krankenhaus zum neuen Domizil im Londoner Westen kutschierte.

Dort wird das Paar von nun an voraussichtlich zwei Wochen Zeit nutzen, um sich von den Strapazen zu erholen und das neue Familienglück zu genießen. Anschließend geht es für William vorerst zurück zur Royal Air Force (RAF), bei der er als Such- und Rettungspilot tätig ist, während Kate nach aktuellen Vermutungen zu ihren Eltern aufs Land fahren wird. In einem Örtchen in Buckinghamshire - nur etwa eine Autostunde vom Kensington Palace entfernt, soll Kate dann rund sechs Wochen verbringen.

Ob sich die beiden, die offiziell als Herzog und Herzogin von Cambridge betitelt sind, mittlerweile einen Namen für den Neuankömmling überlegt haben, ist derweil noch nicht klar. Beim Verlassen des Krankenhauses deutete Kate jedenfalls noch an, dass sie sich aktuell noch nicht entschieden haben.

Nachdem Kate das Baby, das sich mit seiner Geburt vor Williams Bruder Prinz Harry als Rangdritter in die britische Thronfolge einreiht, zunächst nach draußen trug, gab sie es wenige Momente später an ihren Gatten weiter, der dann zu den Reportern über den schreienden Säugling scherzte: "Nun, er hat gute Lungen, das ist sicher." William ergänzte: "Wir denken immer noch über einen Namen nach." Kate fügte daraufhin hinzu, dass es für beide eine "besondere Zeit wie für alle Eltern" sei. Die Erfahrung sei zudem "sehr emotional" gewesen.

Kommentare