Top 5 der am besten
bewerteten Artikel
Wodka-Cocktails: Rezepte, die Lust auf Sommer machen!
Klein, aber fein! Köstliche Tapas-Rezepte zum Selbermachen
Test: Wie ehrlich bist du zu dir selbst?
10 typische Dinge, die bei einer Hochzeit schiefgehen können
Trendige Trauung: Diese Brautkleider bekommen ein 'Ja'!
Psychologischer Test
Sind Sie Vaters Prinzessin?

Der Vater hat die Tochter enttäuscht

 
Der Vater hat die Tochter enttäuscht

Ihre Vater-Tochter-Beziehung
Ihr Vater ist nicht der Traummann, für den Sie ihn gehalten haben. Seine Schwächen, die von Ihrer Mutter nicht selten betont wurden, haben Sie in Ihrer Kindheit zutiefst verletzt. Resultat: Sie wollten sich so schnell wie möglich emanzipieren um nicht unter einer Autorität (oder unter deren Abwesenheit) zu leiden, die Sie nicht für gerechtfertigt halten. Noch heute versteht es Ihr Vater nicht unbedingt, im richtigen Augenblick für Sie da zu sein. Daher halten Sie eine gewisse Distanz zu ihm und begnügen sich mit dem höflichen Mindestmaß an Kontakt und Zuwendung.

Die Konsequenzen für Ihr Leben als Frau
Sie investieren viel Energie in Ihre Karriere, teilweise auf Kosten von Freunden und Familie. Ihre Liebesbeziehungen sind von einem Kontroll-Bedürfnis gekennzeichnet, Sie möchten auf keinen Fall von anderen abhängig sein.

Was dahinter steckt
Ihr Vater hat Sie enttäuscht – und Sie haben für Ihre Mutter Partei ergriffen, um sozusagen "ein Ersatz-Ehemann für sie zu sein", analysiert der Psychoanalytiker
Jean-Claude Liaudet. "Sie möchten stark und unabhängig sein und eine dominante Haltung einnehmen, um die Mängel Ihres Vaters zu kompensieren". Im Grunde haben Sie nie aufgegeben seine Zuneigung zu suchen und verhalten sich wie ein Mann. Sie sind tief in Ihrem Unterbewusstsein überzeugt davon, dass Sie so seine Liebe gewinnen können, da er es nicht geschafft hat, Sie in Ihrer Weiblichkeit zu bestärken.

Was tun?
In der Berufswelt ist eine gewisse Aggressivität vielleicht von Nutzen. "Doch dieses Schema im Liebesleben zu reproduzieren ist keine Erfolgsgarantie", warnt Jean-Claude Liaudet. "Hören Sie auf, die Tatsache, andere zu benötigen, als Schwäche zu betrachten. Wenden Sie sich Männern mit einer starken Persönlichkeit zu, die Ihnen Kontra geben und in Ihrer Beziehung ein Gleichgewicht herbeiführen können". Der Psychologe rät weiter, die "Verschwörung" mit der Mutter gegen den Vater zu brechen: "Wenn sie beginnt, sich in Ihrer Gegenwart zu beschweren, dann sagen Sie ihr, dass Sie keine Lust haben, sich die Klagen anzuhören und dass Sie die Probleme ihrer Eltern nichts angehen".


Trotz allem bleibt der Beruf ein zentraler Punkt in Ihrem Leben. Lesen Sie daher auch den folgenden Artikel: "8 Strategien um zu zeigen, was in Ihnen steckt"!




  
  


Fragen:

Profile: Vater hat die Tochter enttäuscht

Video: Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen

  • Wer hätte das gedacht? Das sind die Top 5 Sexfantasien von Frauen
  • Die besten Sprüche & Zitate über die schönste Nebensache der Welt!

Veröffentlicht von der Liebe & Psychologie-Redaktion
am 17/07/2008
Die Lesernote:2/5 
Diese Seite bewerten: 

Inhaltsverzeichnis Ihre Vater-Tochter-Beziehung im Test

Was gibt’s Neues? 28/04/2017
News Liebe & Psychologie
Praktische Tipps
Video
Test: Kannst du dich in einer Beziehung fallen lassen oder hast du Angst vor der Liebe?
Entrümpel dein Leben in 7 Schritten - du wirst überrascht sein, was es bewirkt!
Achtung! 6 Warnzeichen, die du am Anfang einer Beziehung nicht ignorieren solltest
Ein EINZIGES Wort verrät sofort, ob du den perfekten Partner gefunden hast!
Alle Liebe & Psychologie News sehen
Wenn nichts mehr geht: Was bei Erektionsstörungen wirklich hilft
Sex an öffentlichen Orten: Nicht erlaubt, aber trotzdem hot!
Kein Sex - kein Grund zur Panik: So läuft dein Liebesleben wieder rund!
Lust auf Sex: Der (kleine) Unterschied zwischen Männern und Frauen
Alle Praktischen Tipps der Rubrik Liebe & Psychologie sehen
Umfrage: Gibt es das perfekte Alter zum Heiraten?
Alle Videos
 

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Unser Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter
  OK
Folgen Sie uns               ... auch mobil
             
Onmeda: Medizin & Gesundheit Onmeda.de