Home / Living / Reise / Das tut der Seele gut: 6 Reiseziele, die auch allein richtig Spaß machen

Das tut der Seele gut: 6 Reiseziele, die auch allein richtig Spaß machen

Sünje Nicolaysen Veröffentlicht von Sünje Nicolaysen
Veröffentlicht am 24. September 2015

Bammel davor, sich ohne Reisebegleitung auf den Weg zu machen? Absolut unnötig, denn so manch schöner Ort MUSS allein entdeckt werden, um ihn richtig ins Herz schließen zu können. Und nicht nur das. Es gibt sogar Kurztrips, die man wirklich nur allein machen kann, damit sie ihre volle Wirkung entfalten.

Statt immer nur im Doppelpack unterwegs zu sein, lohnt sich so manch ein Trip auch ohne Freund oder Freundin im (Über-)Gepäck. Und das empfehlen wir nicht nur Singles, sondern auch dauergestressten Urlaubshungrigen, die dringend mal einen Gang zurückschalten müssen. Denn gerade ein Kurztrip mit Kursangebot von 'Küsten-Yoga' bis 'Romane schreiben' ist ein perfektes Wohlfühl-Paket zum Abschalten! Aber auch ein Städtewochenende kann insbesondere Alleinreisende inspirieren, wenn man einfach mal raus muss aus dem Alltagstrott. Und wir haben da ein paar passende Vorschläge:

1. Kreatives Schreiben am Tegernsee

Von der Liebesgeschichte bis zum Kriminalroman - wer schon immer mal einen eigenen Roman schreiben wollte, der kann das nun in besonders idyllischer Lage im Relais-Chalet Wilhelmy am Tegernsee. Und nicht nur der hohe Gemütlichkeitsfaktor überzeugt, sondern auch die profesionelle Unterstützung eines Schreibprofis: Der Münchner Schriftsteller und Blogger Bernhard Blöchl leitet im Workshop 'Schreib deinen Roman!' diejenigen an, die ihre Idee aufs Papier bringen möchten, und gibt ihnen passende Werkzeuge an die Hand, damit der Autoren-Traum ein Stück näher rückt.

Wie gemacht für: kreative Köpfe
Entspannungsfaktor: Kann immens sein, wenn sich der Knoten beim Schreiben endlich löst!
Infos unter: www.relais-chalet.com

2. Netzwerken & bloggen in Berlin

Berlin, ick komme, wa! Und dit janz allein! Was mittendrin in der pulsierenden Metropole nicht lange der Fall sein wird, schließlich locken Szene-Cafés, Kunstgalerien & angesagte Clubs als die urbanste Kontaktbörse ever, ever, ever. Perfekter Ausgangspunkt ist zum Beispiel das Lifestyle-Hotel Scandic Berlin Kurfürstendamm, von dem aus die Entdeckungstour in Deutschlands Hauptstadt bequem gestartet werden kann. Übrigens: Für Reiseblogger auf der Suche nach Berliner Geschichten bietet das Hotel kostenfreie Übernachtungen an, einfach mit einer guten Begründung bewerben.

Wie gemacht für: Lebenshungrige Großstadtliebhaber
Entspannungsfaktor: eher gering, aber absolut erlebnisreich
Infos unter: www.scandichotels.de

3. Yoga am Nordseestrand

Wenn ein lautes 'Ommm' aus der norddeutschen Dünenlandschaft klingt, dann startet wieder ein Yoga-Workshop im gemütlichen Wohlfühlhotel 'Zweite Heimat' am Nordseestrand St. Peter-Ordings. Die Hamburger Yoga-Lehrerin Annika Isterling hilft dabei, sich selbst Zeit zu schenken, Kraft zu tanken und den eigenen Körper in der Nordseeluft zu entspannen.

Wie gemacht für: Bewegungs- & Frischluftfanatiker
Entspannungsfaktor: hochgradig entspannend
Infos unter: www.hotel-zweiteheimat.de

4. Trekking & Qigong in Marokko

Wen es in wärmere Gefilde zieht, dem empfehlen wir eine Qigong-Trekking-Tour durch die marokkanische Wüste. Jenseits der ausgetretenen Pfade geht es bei diesen entspannten Entdeckungs-Touren vorbei an traditionellen Berberdörfern und grünen Oasen durch die Sahara. Qigong-Einheiten inmitten dieser faszinierenden Landschaft spenden neue Energie, um sich auf unvergessliche Begegnungen und Momente ganz und gar einlassen zu können.

Wie gemacht für: wärmeliebende Ruhesucher
Entspannungsfaktor: garantiert
Infos unter: www.marokkotogo.com

5. Wellness-Wandern in den Alpen

Schritt für Schritt den eigenen Akku wieder aufladen, das funktioniert auf dem Mental-Power-Wander-Weg in der Region Seefeld inmitten der Alpen auf 1200 m Höhenlage umgeben von einer gewaltigen Naturkulisse, Vogelgezwitscher und allerbester Bergluft. Die 3,5 Stunden Tour durch die Bergwelt kombiniert körperliche Fitness mit Ruhe- und Kraftplätzen zum Innehalten und Meditieren. Wie gemacht, um einmal abzuschalten und zu sich selbst zu finden - und das geht nun mal wirklich am besten, wenn man sich allein auf den Weg über Stock und Stein macht.

Wie gemacht für: die ruhesuchende Großstadtflucht
Entspannungsfaktor: zünftig aber überaus wirkungsvoll
Infos unter: www.seefeld.com

6. Roaring Twenties in Hamburg

Abtauchen in der norddeutschen Hansestadt und das im Stil der Goldenen Zwanziger? Das geht im wiedereröffneten Hotel 'Reichshof Hamburg', das einst zu den führenden Grandhotels des frühen 20. Jahrhunderts gehörte. Und der besondere Charme dieser Epoche spiegelt sich in den kleinsten Details wieder, so dass sich der Aufenthalt wie eine stilechte Zeitreise anfühlt. Überzeugende Bonuspunkte für Alleinreisende: Der singende Küchenchef, der jeden Samstagabend mit kleiner Band in lauschiger Baratmosphäre spielt, und der englischsprachige Barkeeper, der nicht müde wird, seine Gäste bei besten Drinks mit Geschichten zu unterhalten. Fehlt nur noch das passende Gatsby-Styling mit Flapper-Kleid und Federboa.

Wie gemacht für: Städteliebhaberinnen mit Stil
Entspannungsfaktor: lauschig
Infos unter: www.reichshof-hotel-hamburg.de

Das könnte Dir auch gefallen

Kommentare